Sa, 21. Oktober 2017

Polizist packt aus

25.10.2009 13:03

„Ich kämpfte gegen den Einbrecher um mein Leben“

Er ist jetzt der Held von Obersdorf: Polizist Johannes Schmid hatte, wie berichtet, in seinem Haus einen Einbrecher ertappt. Der Kriminelle prügelte sofort mit einer Schaufel auf den 41-Jährigen ein. "Die Schläge wehrte ich mit einem Rechen ab. Dann konnte ich den Täter im Nahkampf niederringen", schildert der bullige Beamte erstmals die dramatischen Szenen.

"Polizei, stehen bleiben!" Mit diesem Ruf hat Schmid schon so manchen Ganoven gestoppt. "1,95 Meter Größe und 110 Kilo flößen normalerweise Respekt ein", so der Hüne. Doch der Einbrecher, den Schmid abends in seinem Haus in Obersdorf bei Wolkersdorf überrascht hatte, ließ sich davon offenbar nicht beeindrucken.

"Ich kam gerade heim, als der Täter mit meinem Audi in den Hof rollte. Als der Fremde mich sah, sprang er aus dem Auto und rannte in den Geräteschuppen", schildert der Beamte. Schmid sprintete hinterher: "In der Dunkelheit traf mich ein harter Schlag an der Schulter."

"Hätte er mich am Kopf getroffen, wäre es aus gewesen"
Der ertappte Rumäne attackierte Schmid mit einer Schneeschaufel aus Metall. "Hätte er mich am Kopf getroffen, wäre es aus gewesen", ist der 41-Jährige sicher. Doch es gelang ihm, den Einbrecher zu überwältigen. Drei Minuten später führten die Kollegen vom Posten in Wolkersdorf den Kriminellen ab.

Schmid warnt Hausbesitzer davor, seinem Beispiel zu folgen: "Ohne spezielle Polizeiausbildung darf man sich auf so etwas nicht einlassen. Ich kämpfte um mein Leben."

von Christoph Weisgram und Reinhard Judt, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).