Mi, 25. April 2018

Verband wehrt sich:

14.02.2018 09:22

Aus Leitung kommt nur bestes Wasser

Vor dubiosen Geschäftemachern warnt der Wasserleitungsverband Nördliches Burgenland. Um Kunden vom Kauf einer kostspieligen Anlage zur Trinkwasseraufbereitung zu überzeugen, wenden die Keiler schmutzige Tricks an. „Betroffene sollen verunsichert werden. Den Händlern geht es dabei nur ums Geld“, heißt es.

Eines vorweg: „Das von den öffentlichen Versorgern bereitgestellte Trinkwasser ist das am besten untersuchte Lebensmittel. Es entspricht nachweislich voll den strengen gesetzlichen Bestimmungen in Österreich“, betont Verbandsobmann Gerhard Zapfl. Umso mehr ärgern ihn und seine Kollegen, dass unseriöse Händler versuchen, Kunden zu verunsichern und ihnen ihre kostspieligen Trinkwassernachbehandlungs- oder -aufbereitungsanlagen aufzuschwatzen. Neben dem Anschaffungspreis von oft mehreren Tausend Euro für die Geräte ist mit jährlichen „Wartungskosten“ von 200 Euro und mehr zu rechnen.

„Im Vergleich dazu bezahlt ein Haushalt für das gesamte Wasser der öffentlichen Versorgung im Schnitt nicht mehr als etwa 250 Euro pro Jahr“, merkt Zapfl an. Wer bereits auf einen „Wasserkeiler“ reingefallen ist, kann auf sein Rücktrittsrecht bei dubiosen Verträgen pochen. Die Konsumentenberatung der Arbeiterkammer hilft weiter.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden