Di, 12. Dezember 2017

Nach ein paar Bier

27.08.2009 10:05

Fußgänger angefahren und Fahrerflucht begangen

Ein alkoholisierter Autofahrer hat am Mittwochabend auf einem Zebrastreifen in Hallein einen Fußgänger niedergefahren und danach Fahrerflucht begangen. Das Unfallopfer erlitt Prellungen und Abschürfungen. Der Lenker wurde wenig später von dessen Beifahrer angezeigt und von der Polizei erwischt. Er gestand den Unfall.

Der 41-jährige Arbeiter hatte nach Schichtschluss mit seinem Kollegen noch einige Bier getrunken. Dann wollte er seinen Mitarbeiter nach Hause fahren. Bei einer Kreuzung übersah er einen 33-jährigen Mann, der gerade am Schutzweg die Straße überquerte, und fuhr diesen nieder.

Der Fußgänger wurde einige Meter nach vorne geschleudert und verletzt. Der Autofahrer fuhr weiter, sein Arbeitskollege erstattete jedoch kurz danach Anzeige. Die Polizei suchte den Unfalllenker auf, der dann sofort alles zugab.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden