Mo, 18. Dezember 2017

Schraube locker?

25.07.2009 10:42

Linzer Bim "Cityrunner" entgleist wegen Schraube

„Ich glaube, dass es kein Anschlag war“, meint der Linz-Linien-Leiter Albert Waldhör: Eine Schraube auf den Schienen hatte Freitag früh am Urfahraner Hinsenkampplatz einen 42 Tonnen schweren „Cityrunner“ entgleisen lassen. 50 Passagiere kamen mit dem Schrecken davon, aber die stundenlange Blockade ärgerte viele.

Der Schienenersatzverkehr und die Autoumleitungen zur morgendlichen Stoßzeit dauerten immerhin dreieinhalb Stunden lang, bis die entgleiste Garnitur weiterfahren konnte. Die Bim war in der Rechtskurve zur Ferihumerstraße nur zehn Stundenkilometer schnell, als um 6.41 Uhr ihr erstes Drehgestell über das Hindernis holperte, aber das zweite und dritte aus den Schienen hob.

"City Runner kann nicht umfallen"
„Sie kann aber nicht umfallen“, beruhigt Waldhör alle Passagiere. 240 Fahrgäste passen in den „Cityrunner“, der hydraulisch hochgehoben und dann mit Unterlegblöcken ins Gleis zurück gerollt werden musste.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden