Fr, 24. November 2017

Grenzenlose Gier

08.06.2009 08:16

Einbrecher plündern serienweise Häuser

Ein Haus nach dem anderen wird derzeit im Waldviertel von Einbrechern heimgesucht. In den Bezirken Gmünd, Zwettl und Krems müssen Polizisten nach Spuren suchen. Auch am Wochenende gingen die Coups unvermindert weiter. Im Visier haben die Bandenmitglieder vor allem Geld, Flachbildfernseher und Goldmünzen.
Die Gier der Kriminellen scheint grenzenlos: Vor allem während der Dämmerung schlagen die Einbrecher zu. Oft sind es Häuser von Zweitwohnsitzern, die geplündert werden. Die Verbrecher spähen die Tatorte vorher ganz genau aus.

"Unbedingt Alarmanlage einschalten!"
Ein Ermittler: "Es dürften zwei Gruppen unterwegs sein. Eine nimmt nur Geld und Goldmünzen mit." Die andere Bande scheint es auf teure Unterhaltungselektronik abgesehen zu haben. Immer wieder müssen deshalb die Spurensucher der Polizei ausrücken. "Wir befürchten zu Beginn der Sommerferien einen weiteren Anstieg der Taten", meint der Beamte und rät: "Unbedingt die Alarmanlage einschalten!"

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden