Mi, 17. Jänner 2018

Legendenumwoben

13.05.2009 17:08

Spuren des mysteriösen Königs Skorpion entdeckt

In der ägyptischen Halboase Fajum haben Forscher Spuren von mehr als 6.000 Jahren Zivilisation entdeckt: von Pfeilspitzen aus prähistorischer Zeit bis zu Keramik aus der Epoche der islamischen Herrscher. Zu den spektakulärsten Funden der ägyptischen Wissenschafter gehört aber eine Steinplatte mit dem Namen des mysteriösen Königs Skorpion, über dessen Identität sich die Ägyptologen bis heute nicht ganz einig sind. Er soll in prädynastischer Zeit, vor rund 5.100 Jahren, über große Teile des heutigen Ägyptens geherrscht haben.

Nach einer Mitteilung der Altertümerverwaltung in Kairo vom Dienstag wurden an dem Fundort nördlich des Qarun-Sees auch bunte Armreifen aus Glas entdeckt, die der gleichen Epoche zugerechnet werden. Zu den ältesten Funden gehören nach Ansicht der Behörde Pfeilspitzen sowie Schmuck und Nadeln, die aus Tierknochen angefertigt wurden. Außerdem fand man Höhlen und einfache Behausungen, in der in prähistorischer Zeit Menschen gewohnt haben sollen. Der Chef der Altertümerverwaltung, Zahi Hawass, erklärte, die Höhlen seien auch später noch genutzt worden.

Den Angaben zufolge wurden am gleichen Ort Münzen und Gewichte aus griechisch-römischer Zeit gefunden sowie Reste bestickter Stoffe und Teller aus der Zeit des fatimidischen Kalifen Al-Zhafer (1149-1154).
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden