Sa, 20. Jänner 2018

"Details zu klären"

12.05.2009 11:15

Neuregelung der Altersteilzeit fast fix

Die Neugestaltung der Altersteilzeit steht vor ihrer Realisierung. Sozialminister Rudolf Hundstorfer von der SPÖ bestätigte am Dienstag vor dem Ministerrat, dass es nach der Verständigung der Sozialpartner nun in den kommenden Tagen auch auf Regierungsebene eine Vorlage geben werde. Zu klären seien nur noch Details.

Kern der neuen Altersteilzeit ist, dass das bisher steigende Antrittsalter bis 2012 eingefroren wird. Das heißt, der Kreis jener, die die Altersteilzeit in Anspruch nehmen können, wird erweitert.

Die zweite Erneuerung betrifft die Verpflichtung zur Einstellung einer zusätzlichen Arbeitskraft. Diese soll entfallen, wenn die "Block-Variante" gewählt wird - im Ausgleich dafür wird es in diesen Fällen allerdings geringere Zuschüsse geben. Blocken bedeutet, dass bei der Altersteilzeit in der ersten Hälfte des Zeitraums voll gearbeitet wird und in der zweiten überhaupt nicht mehr.

Bereits fix ist die schon lange geplante Leiharbeiterstiftung, die 2.000 Personen zugutekommen soll. Von ihr sollen zu 80 Prozent jugendliche Leiharbeiter profitieren.

Prämienmodell fix
Ebenfalls bereits beschlossene Sache ist eine Ausweitung des Soli-Prämienmodells. Dieses sieht Zuschüsse des AMS vor, wenn in einem Betrieb mehrere Mitarbeiter ihre Arbeitszeit (und damit ihre Bezüge) reduzieren, wenn dafür eine zusätzliche Arbeitskraft eingestellt wird. Bisher gab es diese Zuwendungen beispielsweise nur bei Langzeitarbeitslosen oder älteren Arbeitnehmern ohne Beschäftigung. Künftig ist vorgesehen, dass auch Personen aus überbetrieblichen Lehrlingsausbildungsstätten von dieser Regelung profitieren können.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden