Di, 23. Jänner 2018

Stadt prescht vor

03.05.2009 10:22

"Lotsen" bringen Kultur in Wiener Betriebe

Um mehr Menschen für Kultur zu begeistern und ihnen die Möglichkeiten zu Besuchen von Theater, Konzerten und Ausstellungen aufzuzeigen, sind in Wiener Betrieben „Kulturlotsen“ unterwegs. Arbeitnehmer und Arbeitgeber sollen auf diese Weise in das kulturelle Leben eingebunden werden. Das Interesse ist bereits groß.

Der beste Ort, die 700.000 Arbeitnehmer in Wien zu erreichen, ist im Betrieb oder im Büro. So genannte Kulturlotsen mit Hintergrundwissen besuchen die Betriebsräte in Unternehmen der Bundeshauptstadt.

Gemeinsam soll dann das kulturelle Interesse der Leute geweckt werden, um sie zu Theater-, Ausstellungs- und Konzertbesuchen zu animieren. Die Kulturlotsen werden dann je nach den Bedürfnissen ein maßgeschneidertes Kulturpaket zusammenstellen.

Sie organisieren überdies die Vermittlungsarbeit und bieten außerdem Begleitung an. „Damit beschreiten wir neue Wege, Kultur unter Menschen zu bringen“, freut sich Stadtrat Andreas Mailath-Pokorny.

Große Unternehmen bereits an Bord
Zahlreiche Unternehmen wie Ottakringer, Siemens, Austro Control, die Telekom Austria oder das Hotel Intercontinental haben bereits ihr Interesse für die Kulturlotesen bekundet. Aber auch Kulturinstitutionen wollen mitmachen  - die Kunsthalle Wien, das Wien Museum, das Konzerthaus Wien, der Musikverein und mehrere Theater.

von Erich Vorrath, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden