Do, 19. Oktober 2017

Pendler aufgepasst!

15.04.2009 11:35

Teilstück der A1 wird saniert

Die "Baustellensaison" auf den Autobahnen und Schnellstraßen Niederösterreichs ist eröffnet. Die Westautobahn (A1) zwischen Auhof bis zum Knoten Steinhäusl (Bezirk St. Pölten) wird saniert.

Konkret haben am Mittwoch die Vorarbeiten für die Generalerneuerung zwischen Auhof und Wolfsgraben auf der Richtungsfahrbahn Steinhäusl begonnen. "Ab Juni 2009 wird dann der gesamte Verkehr im Gegenverkehr auf der Richtungsfahrbahn Wien geführt", so Brandtner. "Dadurch können die Generalerneuerungsarbeiten auf der Richtungsfahrbahn Steinhäusl rasch abgewickelt werden." Unter Tags stehen laut Asfinag in jede Richtungsfahrbahn jeweils zwei Fahrspuren zur Verfügung.

"99 Prozent dann generalsaniert"
2011 nimmt sich die Asfinag dann die Sanierung der beiden Richtungsfahrbahnen von Brentenmais bis Steinhäusl vor. "Mit der Fertigstellung des Abschnitts Auhof/Steinhäusl ist die Westautobahn auf 99 Prozent ihrer Gesamtlänge von rund 292 Kilometern generalerneuert", so Gernot Brandtner, Geschäftsführer der Asfinag Bau Management GmbH.

Asfinag hat für heuer 19 Baustellen geplant
Insgesamt wird es in der "Saison 2009" 19 Baustellen auf Niederösterreichs bestehenden Autobahnen und Schnellstraßen geben. Auf der A1 werde heuer und nächstes Jahr am Abschnitt Auhof bis Wolfsgraben gearbeitet. "Danach folgen 2011 und 2012 beide Richtungsfahrbahnen von Brentenmais bis Steinhäusl", so Brandtner.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).