Mo, 28. Mai 2018

Riesen-Andrang

21.02.2009 16:56

Fußballklassen sind der Renner

Sie spielen mit den Stars von Austria Wien, dürfen in deren Stadion trainieren und das alles regulär im Rahmen des Stundenplans - kein Wunder, dass sich die Fußballklassen des Polgargymnasiums im 22. Bezirk sowohl bei Mädchen als auch Buben großer Beliebtheit erfreuen. Die Anmeldungen übersteigen jedes Jahr die freien Plätze.
"Wir mussten bereits sportmotorische Tests einführen, denn der Zulauf für die Fußballklassen ist enorm", erzählen die beiden Projekt-Koordinatoren Andreas Horwarth und Karlheinz Piringer. Im Jahr 1986 aus dem Nichts - ohne Bälle oder gar Dressen - entstanden, entwickelten sich die Kickerteams des Donaustädter Gymnasiums rasch zu ernst zu nehmenden Gegnern, wie mehrere Siege in den Landes- und Bundesbewerben zeigen.

Fokus auf den Lernerfolg
Dass Lernerfolg und rundes Leder dabei kein Widerspruch sein müssen, freut Direktor Alf Mathuber: "Die Fußballklassen zählen zu den besten der Schule!" Denn die Nachwuchskicker haben gelernt, dass Disziplin und Ehrgeiz nicht nur im Sport wichtig sind.

Um die Sportbegeisterten zu unterstützen, werden am Nachmittag fixe Förderkurse angeboten. Auf die jungen Damen der Schule wartet ab Frühling zudem eine ganz besondere Herausforderung. Erstmals gilt es, Turniere in der "Postliga Mädchenfußball" auszutragen.

Diese neue Liga besteht erst seit Mitte Jänner und ist so etwas wie das weibliche Gegenstück zur männlichen Schülerliga. "Insgesamt nehmen 104 Schulen daran teil", sagt Karlheinz Piringer. Und er ist sich völlig sicher: "Auch wenn unsere Mädchen-Fußballklasse erst seit kurzem besteht, werden wir beim Wettkampf ein tolles Ergebnis erzielen."

Von Eva Schweighofer, Kronen Zeitung

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden