So, 22. Oktober 2017

Projekt auf Schiene

23.01.2009 16:45

120 Millionen Euro für neues Spital in Neunkirchen

Das Land wird 100 bis 120 Mio. Euro in den Neubau des Landesklinikums Neunkirchen investieren. Das Projekt wird auf dem Areal des bestehenden Krankenhauses verwirklicht. Der Baubeginn ist für das Jahr 2011 angesetzt. Drei Jahre später soll die Eröffnung des neuen Krankenhauses steigen. Das teilten VP-Landeshauptmann Erwin Pröll und VP-Finanzlandesrat Wolfgang Sobotka am Freitag mit.

"Renovierungsarbeiten würden wesentlich länger dauern und eine Belastung für Mitarbeiter und Patienten darstellen", begründete Pröll die Entscheidung für einen Neubau.

Neubau kommt Land billiger als Renovierung
Auch der finanzielle Aspekt spielt eine Rolle: Ein Neubau um 120 Millionen Euro ist laut Pröll billiger als eine Renovierung. Außerdem werden im neuen Spital die Betriebskosten geringer ausfallen.

Krankenhaus-Projekte sollen auch Wirtschaft ankurbeln
Das Projekt soll auch einen "Beitrag leisten, dass der Konjunkturmotor nicht allzu sehr ins Stocken gerät", erinnerte der Landeshauptmann auch daran, dass in den kommenden Jahren Investitionen im Ausmaß von zwei Milliarden Euro in die Landeskrankenhäuser geplant sind.   

Spitäler in Hainburg und Waidhofen werden umgebaut
Der Landtag hat in seiner Sitzung am Donnerstag unter anderem Zu- und Umbauten in den Landeskliniken Hainburg und Waidhofen a.d. Ybbs beschlossen. Die Beschlussfassung hinsichtlich Neunkirchen soll laut Sobotka Mitte Mai erfolgen.

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).