Sa, 20. Jänner 2018

Herrchen-Ausreden

16.12.2008 17:18

"Mein Hund sieht aus wie David Bowie!"

Vor 30 Jahren prägte Großbritanniens größtes Hundeheim "Dogs Trust" seinen berühmten Slogan "Ein Hund ist fürs Leben, nicht nur für Weihnachten". Dieser Spruch hat seither nicht an Brisanz verloren, denn damals wie heute müssen die Vierbeiner zu Weihnachten oft als Geschenke herhalten - um kurze Zeit später von ihren neuen Besitzern ausgesetzt oder ins Tierasyl gebracht zu werden. Und das mit oftmals unglaublichen Argumenten. Nun hat der Trust eine Liste der zehn dubiosesten Gründe veröffentlicht, mit denen das Fallenlassen von Hunden gerechtfertigt wird.

"Einige der Argumente, mit denen wir konfrontiert werden, sind wahrhaft abscheulich", erklärt "Dogs Trust"-Chefin Clarissa Baldwin, welche die Organisation 1978 gründete und auch den Slogan kreierte. "Einen Hund zu haben ist eine langfristige Verpflichtung, und unser Jubiläum bietet uns die Gelegenheit, die Menschen daran zu erinnern, dass Hunde weder Modeaccessoires noch Wegwerfprodukte sind, die nach ein paar Monaten ausrangiert werden können", so Baldwin.

16.000 ungewollte Hunde pro Jahr
Um die Leute vom gedankenlosen Kauf eines Hundes abzuhalten, startet "Dog Trust" jetzt eine landesweite Kampagne, im Rahmen derer heuer über die Weihnachtsfeiertage in den 17 Filialen der Organisation keine Vierbeiner ausgegeben werden. So können sich Kunden zwar einen Hund aussuchen, denselben aber erst nach Neujahr mit nach Hause nehmen. "Dog Trust" kümmert sich alljährlich um rund 16.000 ungewollte Hunde und stellt sicher, dass diese auch adäquat und bei verantwortungsbewussten Menschen ein neues Zuhause finden.

So traurig die die Thematik ist, entbehrt die Liste der verantwortungslosen Motive, nicht mehr für seinen Hund sorgen zu wollen, auch nicht einer gewissen Komik. Im Folgenden die Top Ten der angeführten Gründe:

  • "Mein Hund passt nicht zum Sofa!"
  • "Der Hund schaut böse aus und hat verschiedenfarbige Augen - wie David Bowie."
  • "Mein schwarzer Hund passt nicht zum weißen Teppich - können wir ihn gegen einen weißen Hund eintauschen?"
  • "Mein Hund ist zu alt, kann ich ihn gegen einen jüngeren tauschen?"
  • "Mein Hund hat die Weihnachtsgans aufgefressen!"
  • "Mein Meerschweinchen fürchtet sich vor dem Hund."
  • "Der Hund hat alle Weihnachtsgeschenke geöffnet!"
  • Der Besitzer kniete sich beim Putzen versehentlich in den Urin des Hundes und brachte das Tier deshalb sofort am nächsten Tag ins Tierheim.
  • Ein Mann kaufte einen Welpen als Geschenk für ein betagtes Pensionisten-Pärchen - das an Demenz leidet!
  • Der Besitzer ließ sich durch negative Presseberichte über Staffordshire Bullterriers derart einschüchtern, dass er sein eigenes Tier kurzerhand aussetzte.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden