Sa, 21. Oktober 2017

Madonna unplugged

25.11.2008 14:39

Arbeit lenkt Madonna vom Trennungsschmerz ab

Offenbar gibt es jetzt, da die Scheidung von Mega-Star Madonna und Guy Ritchie durch ist, keinen Grund mehr, die Medien mit offiziellem Schweigen zu strafen. Zumindest dachte sich das das nunmehr bereits 50-jährige "Material-Girl", als sie gegenüber der "Daily Mail" ihre Trauer über das Ende der achtjährigen Beziehung mit dem britischen Regisseur ansprach. "Ich bin natürlich traurig wegen meines Privatlebens, doch auch dankbar, dass ich in meinem Berufsleben tun und lassen kann, was ich will", so Madonna. Das helfe ihr dabei, sich abzulenken und "weiterzumachen".

"Es wäre einfach nur furchtbar, wenn ich daran denke, eine Scheidung durchzumachen, ohne etwas zu tun zu haben", so Madonna weiter. Auch Guy Ritchie dürften ähnliche Gefühle nicht fremd sein, hat er sich doch in den vergangenen Wochen verstärkt in die Arbeiten für seinen neuen Sherlock-Holmes-Film in London gestürzt. Dennoch, die Scheidung hat wohl bei beiden, nunmehr getrennten Eheleuten ihre Opfer gefordert.

Diese werden trotz allem auch die Kinder des Paares bringen müssen, zumindest der einzige gemeinsame Sohn von Madonna und Ritchie, der nunmehr achtjährige Rocco. Er und der dreijährige Adoptivsohn David werden entsprechend des Scheidungsübereinkommens ihre Zeit zu gleichen Teilen bei der Mutter und beim Vater verbringen. Ein geregeltes Familienleben ist dennoch etwas anderes...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).