Sa, 16. Dezember 2017

Neue Mittelschule

07.11.2008 17:00

Neue Schulform ist Chance für Spätzünder

Seit über 20 Jahren unterrichtet Andreas Feichtinger an der Hauptschule Altmünster, seit zwei Jahren ist er Direktor. Ab 2009 bietet seine Schule eine innovative neue Schulform an - und die größte Neuerung ist die Unterrichtssprache!

"Ich wollte immer etwas verändern", sagt er und kann mit seinem Team ab Herbst 2009 eine neue Schulform anbieten: die Innovative Mittelschule. Das Aushängeschild: Arbeitssprache ist Englisch, sogar in den Nebenfächern.

Innovative Mittelschule. Was ist das genau?
Die Leistungsgruppen werden aufgelöst, es gilt der Lehrplan der AHS. Zu uns kommen ProfessorInnen aus der HLT für Tourismusberufe und unterrichten gemeinsam mit unseren Lehrern.

Warum auf Englisch?
Ich war lange im Poly und hatte dabei natürlich viele Kontakte zur Wirtschaft. Da wurde oft geklagt, dass Techniker oft sprachlich einfach nicht mithalten können.

Aber das ist nicht alles.
Wir haben weitere Schwerpunkte wie Sport und Kreativität. Die Zusatzqualifikationen unserer Lehrer machens möglich.

HS Elterninfoabend: 12. November, 19 Uhr, Hauptschule Altmünster, Marktstraße 29. Umfrage zum Thema siehe Infobox!

Interessieren sich Eltern für das neue Angebot?
Wir bekommen täglich Anrufe deswegen, auch von Sprengelfremden. Ich habe es auch schon in vier Klassenforen vorgestellt und alle waren begeistert, wollten es auch sofort haben. Das geht aber leider nicht, es ist ein Schulversuch und startet mit den ersten Klassen.

Das Modell ist auch eine Chance für Spätzünder.
 Ja, weil die Kinder nicht mit zehn Jahren entscheiden müssen, sondern vier Jahre länger Zeit haben, sich zu entwickeln und zu reifen. Und dann in eine berufsbildende Schule wechseln können. Es gibt andere Modelle mit einer dritten Fremdsprache, die zur AHS führen sollen.

Sie sind sehr engagiert. Sind Sie gerne Lehrer?
 Mit Feuer und Flamme. Und die erlischt nicht!

 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden