Mi, 23. Mai 2018

Schreck des Lebens

18.10.2008 18:27

Junges Paar überrascht Einbrecher

Einen Schock und Nervenzusammenbruch erlitt ein Paar aus Leonding: Als die beiden Leute - 38 und 31 Jahre - ihre Wohungstür aufsperrten, wüteten drinnen zwei Einbrecher. Auch diese erschraken und flüchteten über das aufgezwängte Fenster in den Garten. Die genaue Höhe der Beute ist noch unklar.

Die fremdländisch sprechenden Gauner wählten gezielt ihren Tatort aus: Die im Erdgeschoß liegende Wohnung ist die einzige ohne Rollläden.
"Sie suchten sich die einfachste Wohnung für ihren Coup aus", so Sicherheitsdirektor Alois Lißl. Kurz danach wurde eine Fahndung nach den beiden Tätern eingeleitet, doch weder die Polizisten noch Kommissar Rex fanden eine heiße Spur.

Nur Stunden zuvor brachen Gauner auf ähnliche Art und Weise zwei Wohnhäuser und eine Firma in Traun auf. Auch dort erbeuteten sie Schmuck und Bargeld. Ohne Beute flohen hingegen Täter bei einem ähnlichen Coup in Bad Hall.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden