Mo, 20. November 2017

Goldjunge

26.08.2008 11:49

Sieben WM-Medaillen für Linzer Einradchamp!

Gleich sieben Medaillen hat der 23-jährige David Weichenberger aus Linz bei der Einrad-Weltmeisterschaft in Kopenhagen geholt. Der Student entschied mit einem Vorsprung von 79 Hundertstel auf den japanischen Fahrer Seisuke Kobayashi den Downhill-Bewerb für sich und verteidigte damit seinen WM-Titel aus dem Jahr 2006 erfolgreich. Insgesamt mehr als 2.500 Teilnehmer aus 29 Ländern nahmen an den WM-Bewerben teil.

Die zweite Goldmedaille sicherte sich Weichenberger in der Disziplin "North Shore". Dabei muss ein Parcours mit Balance-Abschnitten, Hindernissen und Rampen in einigen Metern Höhe absolviert werden. Darüber hinaus sicherte sich der 23-Jährige im Hoch- und Weitsprung je eine Silbermedaille sowie je eine Bronzemedaille in den Disziplinen "Slow Forward", "Muni-Uphill" und "Trials".

Die WM wurde heuer bereits zum 14. Mal ausgetragen, die nächste findet Ende 2009 in der neuseeländischen Hauptstadt Wellington statt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden