07.12.2007 16:36 |

"Kräftemessen"

Lehrer raufen vor den Augen der Schüler

Gewalt an der Schule einmal anders: Weil sich zwei Lehrer nicht einigen konnten, wer in einer Klasse unterrichten darf, ist es an der Handelsakademie im kärntnerischen Althofen zu einer Rauferei gekommen - vor den Augen der Schüler! Die Eltern sind geschockt. Jetzt hat sich der Landesschulrat mit einer Disziplinar-Kommission eingeschaltet.
Statt Maturavorbereitung und PISA-Test sorgten ständige Provokationen, ein zerkratztes Auto und die Nebeneinkünfte der Kollegen für Gesprächsstoff an dieser Schule. Das behauptet zumindest einer der Pädagogen an der Höheren Lehranstalt.

Vor einigen Tagen ist es dann zu einem "Kräftemessen" zweier Lehrer gekommen. "Obwohl ich für die Stunde eingeteilt war, wollte ein Kollege die Klasse unterrichten", meint einer der Beteiligten. Und da keiner der Kontrahenten auf die Stunde verzichten wollte, sollte es wohl dem Stärkeren überlassen bleiben, den Unterricht zu halten.

"Sie haben vor den Augen der Schüler zu raufen begonnen", sind die Amtskollegen empört über das unvorbildhafte Verhalten der Lehrer. Die Leitung der Schule will die heiklen Vorfälle weder bestätigen noch dementieren.

Beim Landesschulrat verweist man aufs laufende Verfahren. "Ich bin irritiert. Es kann nicht sein, dass sich Pädagogen vor Schülern so aufführen. Eine Disziplinarkommission prüft den Vorfall", kündigt Präsidentin Claudia Egger Konsequenzen an.

von Thomas Leitner, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol