07.11.2007 16:02 |

Champions League

Liverpool schießt sich mit Torrekord aus der Krise

Vorjahresfinalist Liverpool hat am Dienstagabend in der vierten Runde der Fußball-Champions-League-Gruppenphase eindrucksvoll seine Aufstiegschance gewahrt und sich brachial aus der Krise geschossen. Die Engländer (4 Punkte) verbesserten sich dank eines 8:0-Kantersiegs gegen Besiktas Istanbul (3), dem höchsten Erfolg in der CL-Geschichte überhaupt, auf den dritten Gruppenrang.

Die besseren Karten haben aber nach wie vor der gegen Olympique Marseille mit 2:1 siegreich gebliebene Gruppe-A-Leader Porto (8) und die Franzosen (7), die es genauso wie Chelsea (0:0 auf Schalke) und Real Madrid (0:0 bei Olympiakos Piräus) verabsäumten, vorzeitig ins Achtelfinale einzuziehen.

Liverpool lieferte an der Anfield Road von Beginn an ein Angriffsfurioso ab und wurde dafür schnell belohnt. Stürmer Peter Crouch traf nach einer Parade von Besiktas-Goalie Arikan im zweiten Anlauf zum 1:0 (19.) und der völlig frei stehende Yossi Benayoun sorgte nach einer Woronin-Maßflanke für die Vorentscheidung (32.).

Nach dem Seitenwechsel avancierte Benayoun endgültig zum Mann des Spiels. Zuerst staubte der israelische Teamspieler zum 3:0 (53.) ab, ehe er drei Minuten später seinen Triplepack perfekt machte (56.). Nach dem 5:0 durch Steven Gerrard (69.) stellte Ryan Babel (79., 82.) die bisherigen CL-Rekordsiege von Arsenal (7:0 gegen Slavia Prag) und Juventus Turin (7:0 gegen Olympiakos Piräus) ein, ehe Crouch (89.) den Engländern per Kopf einen neuen CL-Rekordsieg bescherte. Der Finalist der Vorsaison revanchierte sich mit einer beeindruckenden Vorstellung für die 1:2-Niederlage in der Türkei vor zwei Wochen.

Porto übernahm nach einem knappen Sieg gegen Marseille die Tabellenspitze. Tarik Sektioui ließ bei einem Sololauf nicht nur die gesamte Hintermannschaft der Franzosen, sondern auch Goalie Mandanda aussteigen und traf zum 1:0 (27.). Mamadou Niang brachte Marseille mit einem wuchtigen Flugkopfball zwar zurück ins Spiel (47.), der Toptorjäger der Portugiesen Lisandro Lopez sorgte aber für den portugiesischen Siegestreffer (79.).

In Gruppe B musste sich Schalke 04 (4) trotz zahlreicher Torchancen gegen Tabellenführer Chelsea (8) mit einem 0:0 begnügen, verbesserte sich allerdings aufgrund der überraschenden 0:2-Heimniederlage von Valencia (3) beim Trainerdebüt von Ronald Koeman gegen Rosenborg Trondheim (7) auf Rang drei. Die Norweger hatten den Sieg Steffen Iversen zu verdanken, der die Spanier, die zudem Fernando Morientes mit einer Knöchelverletzung verloren, mit einem Doppelpack im Alleingang K.o. schoss.

In Gruppe C verabsäumte es Real Madrid (8), vorzeitig das Ticket für das Achtelfinale abzuholen. Die Spanier kamen bei Olympiakos Piräus (5) trotz Aluminiumtreffer von Diarra und Van Nistelrooy nicht über ein 0:0 hinaus und konnten damit einmal mehr bei Piräus nicht gewinnen. Lazio Rom (5) gab die "Rote Laterne" aufgrund eines 2:1-Heimerfolgs gegen Werder Bremen (Martin Harnik wurde in der 76. Minute eingewechselt) an die Deutschen (5) ab. Kapitän Tommasso Rocchi traf zweimal für die Römer, die in der Schlussphase nur mehr den Anschlusstreffer durch Diego aus einem Elfmeter (88.) hinnehmen mussten.

In Gruppe D zeigte der AC Milan Salzburg-Bezwinger Schachtjar Donezk die Grenzen auf, gewann durch einen Doppelpack von Inzaghi (67., 94.) und einem Kaka-Treffer (72.) - der Brasilianer schlenzte den Ball nach einer Inzaghi-Vorlage mit Gefühl ins lange Eck - mit 3:0. Hinter den Mailändern (9) sind Donezk (6) und Celtic Glasgow (6), das in einer temporeichen Partie dank eines von Luisano abgefälschten Schusses von Aidan McGeady (45.) im Celtic-Park gegen Benfica Lissabon (3) die Oberhand behielt, nach Punkten gleichauf.

Gruppe A:
Liverpool FC - Besiktas Istanbul 8:0 (2:0)
FC Porto - Olympique Marseille 2:1 (1:0)

Gruppe B:
Schalke 04 - Chelsea FC 0:0
Valencia CF - Rosenborg Trondheim 0:2 (0:1)

Gruppe C:
Olympiakos Piräus - Real Madrid 0:0
Lazio Rom - Werder Bremen 2:1 (0:0)

Gruppe D:
Schachtjor Donezk - AC Milan 0:3 (0:0)
Celtic Glasgow - Benfica Lissabon 1:0 (1:0)

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten