Di, 19. Juni 2018

Neue Botschaft

22.10.2007 22:06

Neue Audiobotschaft von bin Laden veröffentlicht

Al-Kaida-Chef Osama bin Laden hat sich erneut mit einer Audiobotschaft zu Wort gemeldet. Der arabische Sender Al Jazeera hat am Montag eine dem Terroristenführer zugeschriebene Tonband-Botschaft ausgestrahlt. Darin ruft bin Laden die Iraker dazu auf, sich "unter dem Banner des Islam" zu vereinen. Das Tonband enthielt Hinweise darauf, wann es aufgenommen worden sein könnte.

Den ausgestrahlten Passagen zufolge weist Bin Laden darauf hin, dass das Interesse von einzelnen Gruppen dem des Islam als Ganzem untergeordnet sei. In diesem Zusammenhang riet er seinen "Brüdern, insbesondere jenen in El Kaida ... zu vermeiden, fanatisch einer Person oder einen Gruppe zu folgen". Sie schuldeten dem islamischen Glauben Treue, und "nicht einem Stamm, einer Nation oder einer Organisation".

Weiter wird in der Tonband-Aufzeichnung vor Spaltungsbemühungen von "Feinden" und "Heuchlern" gewarnt, die sich "in Eure Reihen einschleichen, um Aufruhr ... zu stiften". Die Echtheit des Bandes konnte zunächst nicht bestätigt werden. Wie Al Jazeera an die Aufnahme gelangte, teilte der Sender nicht mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.