16.09.2007 20:56 |

Schlangenattacke

Frau rettet ihren Hund vor Angriff eines Python

Furchtlos hat sich eine Frau in Hongkong in den Kampf mit einer Tigerpython gestürzt, die bei einem Parkspaziergang ihren Hund zu erdrücken drohte. Wie die "South China Morning Post" am Sonntag berichtete, war die Schlange viereinhalb Meter lang und hatte sich schon um das Haustier namens "Poppy" gewickelt.

"Ich gab ihr Fußtritte und versuchte, Poppy aus ihrer Umklammerung zu ziehen. Aber die Schlange war um sie herumgewickelt, das war schwierig", berichtete die 41-jährige Catherine Leonard der Zeitung. Schließlich habe der Hund sich selbst der Schlange entwunden, die dann die Flucht ergriffen habe.

Die Schlangenattacke ereignete sich im Park Sai Kung, wo im vergangenen Jahr schon einmal ein Hund von einer Python angegriffen und erdrückt worden war. Im August hatte eine Python in dem Park ein Kalb gefangen und verschlungen. Catherine Leonard "war sehr mutig und hat ihrem Hund garantiert das Leben gerette", sagte Schlangenexperte Dave Willott der Zeitung.

"Poppy" wäre seiner Ansicht nach innerhalb von zwei Minuten bewusstlos und innerhalb von fünf Minuten tot gewesen. Tigerpythons gehören zu den größten Schlangen der Welt. Sie werden bis zu sechs Meter lang und bis zu 100 Kilogramm schwer.

Symbolbild

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).