10.08.2007 16:23 |

Dino-Knochenfund

Hobby-Forscher macht Riesen-Dino-Knochenfund

In der Schweiz hat ein Hobby-Paläontologe den bislang größten Fund von Dinosaurier-Knochen in Europa gemacht. Der Freizeit-Forscher hat in der Schweizer Ortschaft Frick nahe der deutschen Grenze 300 Knochen eines Plateosauriers sowie die Überreste eines anderen Tieres entdeckt.

Die beiden Plateosaurier seien im Abstand von zehn Metern begraben gewesen. Es handle sich um den bislang größten Fund von Dinosaurierknochen, der jemals in Europa gemacht wurde, sagte die Leiterin des Dinosaurier-Museums von Frick, Monica Rümbeli. 

Vor einigen Wochen waren in derselben Gegend im Kanton Aargau die Knochen des bislang größten entdeckten Plateosaurus gefunden worden, der acht Meter lang gewesen sein soll. 

Forschern zufolge starben die pflanzenfressenden Saurier aus, als sie mit ihren Herden beim Überqueren eines damals existierenden Flussdeltas im sumpfigen Gelände stecken blieben. Die Plateosaurier lebten vor mehr als 230 Millionen Jahren. Die Vierfüßler stellten sich zum Fressen auf die Hinterbeine; mit ihren gut ausgebildeten Händen hielten sie beim Verzehr die Pflanzen fest.

Symbolfoto

 

 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol