Kuriose Gesetze

Ärger wegen Neubau in Alt-Urfahr

Der Wirbel in Alt-Urfahr wird immer größer! Denn nach dem Abriss des Geburtshauses des Biedermeiermalers Johann Baptist Reiter soll nun ein zweites Haus (Ottensheimer Straße 41) verschwinden - ohne Gemeinderatsbeschluss, obwohl dieser jede Abbruchbewilligung erteilen müsste. Und dennoch ist alles legal.

Bei dem geplanten Projekt handelt es sich nämlich nach den Buchstaben des Gesetzes nicht um einen Neu-, sondern um einen Umbau, da eine Mauer sowie eine Zwischenwand bestehen bleiben. „Das Projekt wurde zweimal vom Gestaltungsbeirat geprüft und 2006 genehmigt“, weiß Planungsstadtrat Klaus Luger, der sagt: „Die Bauordnung ist Sache des Landes. Ich hätte nichts dagegen, wenn diese strenger wird.“

Denn Fakt ist: Auch wenn der (angebliche) Umbau laut Paragraphen rechtens ist, bleibt ein bitterer Nachgeschmack. „Aber wir müssen uns nach dem Gesetz richten“, so Luger, der sagt: „Jedes Projekt in Alt-Urfahr wird dem Gestaltungsbeirat vorgelegt. Wenn dieses unabhängige Gremium ein Projekt absegnet, werden wir es genehmigen.“ So soll zumindest gewährleistet werden, dass das historische Stadtbild erhalten bleibt. Ob das allerdings bei dieser Gesetzeslage auch gilt, bleibt abzuwarten. Schließlich wird der Neu-, pardon, Umbau des nun betroffenen Hauses wesentlich größer als das bisherige Gebäude, wird die Sicht der Nachbarn beeinträchtigt. „Aber nur, weil diese nicht so weit gebaut haben, wie sie gedurft hätten“, verteidigt sich Luger. Eben alles im Rahmen der Gesetze…

 

 

 

Foto: Markus Wenzel

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol