02.07.2007 13:21 |

Braun statt weiß

Was passiert in Jupiters Atmosphäre?

Nasa-Forscher haben das Weltraumteleskop Hubble vor kurzem auf den Planeten Jupiter gerichtet, um den Flug einer Raumsonde an Jupiter vorbei zu beobachten. Auf Hubbles Bildern entdeckten die Wissenschafter aber dann etwas, womit sie nicht gerechnet hatten: Das Aussehen des Planeten änderte sich innerhalb von nur zwei Monaten dramatisch.

Jupiter ist umgeben von dicken Wolkenbändern. Diese Wolken sind aber nicht flauschig-leichte Gebilde wie auf der Erde, die von jedem Windhauch sofort verblasen werden. Die Jupiter-Wolkenbänder liegen dick und schwer über dem Planeten und ändern kaum ihr Aussehen.

Hubbels Bilder (links der 25. März, rechts der 5. Juni) enthüllten, dass in Jupiters Atmosphäre große Veränderungen vor sich gehen. Helle Wolkenbänder färben sich braun, braune Wolkenbänder werden weiß – und niemand weiß, warum. Forscher vermuten, dass es sich um die Jahreszeiten des Planeten handeln könnte (das Jupiter-Jahr dauert zwölf Erden-Jahre). Ein Treibhaus-Problem wie die Erde wird Jupiter wohl hoffentlich nicht haben.

Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol