23.06.2007 17:37 |

Rasen-Tennis

Henin glückt Revanche an Mauresmo

Die Belgierin Justine Henin hat am Samstag mit der erfolgreichen Titelverteidigung beim Rasen-Tennis-Turnier in Eastbourne eine perfekte Generalprobe für Wimbledon hingelegt. Die topgesetzte Weltranglisten-Erste setzte sich im Finale gegen die als Nummer zwei eingestufte Französin Amelie Mauresmo 7:5,6:7,7:6 durch, wobei sie den ersten Satz im Turnierverlauf abgab.

Auch Mauresmo war ohne Satzverlust in das Endspiel eingezogen und schien phasenweise auf einem guten Weg, den Erfolg gegen Henin beim letztjährigen Wimbledon-Endspiel zu wiederholen. Als die 27-Jährige den zweiten Satz noch umdrehte und im dritten Durchgang bei 5:4 auf das Match aufschlug, war ihr erster Final-Sieg gegen Henin nach Niederlagen beim Masters im Oktober in Madrid und im Februar in Dubai greifbar nahe.

Doch die 25-jährige French-Open-Siegerin rettete sich ins Tiebreak, in dem sie letztlich den Ton angab und nach 2:39 Stunden als Siegerin vom Court ging. Im Head-to-Head ging Henin durch den Gewinn ihres 34. Karriere-Titels mit 8:6 in Front. Henin hat auf Grand-Slam-Ebene nur in Wimbledon noch nicht den Titel geholt, neben 2006 gegen Mauresmo war sie auch 2001 gegen Venus Williams erst im Finale in drei Sätzen gestoppt worden.

Mauresmo nahm die Niederlage in dem leicht von Wind beeinträchtigten Match nicht als schlechtes Wimbledon-Omen, war sie doch im Vorjahr vor ihrem Triumph im Tennis-Mekka in Eastbourne in Runde eins gescheitert. "Es kamen einfach zu wenige erste Aufschläge", erklärte Mauresmo, "und auch Volleys habe ich zu wenige verwertet."

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten