22.06.2007 15:23 |

Stanley Cup als Ziel

Vanek pokert um neuen Vertrag bei den Sabres

Eishockey-Superstar Thomas Vanek geht gelassen in die anstehenden Vertragsverhandlungen in der NHL. Der Vertrag des 23-jährigen Österreichers bei den Buffalo Sabres läuft aus, das beste Team im Grunddurchgang der vergangenen Saison hat allerdings ein Vorkaufsrecht auf den Stürmer, der zuletzt ins zweite All-Star-Team der Liga gewählt worden war, und derzeit auf Heimaturlaub in der Steiermark ist.

"Wenn ich es mir aussuchen könnte, dann würde ich in Buffalo bleiben", kommentierte Vanek den anstehenden Vertragspoker. Die Sabres haben ihrem Top-Torschützen der Vorsaison (49 Treffer inklusive Playoffs) rechtzeitig vor Ende der Frist der Form halber ein erstes Einjahres-Angebot unterbreitet. Damit muss Vanek auf alle Fälle in Buffalo bleiben, wenn ihm sein Team die gleichen Vertragsbedingungen bietet wie die Konkurrenz.

Vanek winkt Jahresgehalt von 2,6 Millionen Euro
Andere Teams dürfen offiziell erst ab 1. Juli an vertragslose Spieler herantreten, zuletzt war Interesse von den Philadelphia Flyers kolportiert worden. Bisher hat der linke Flügel in Buffalo jährlich 942.000 Dollar verdient. Der nächste Vertrag dürfte ein langfristiger werden - mit einem geschätzten Jahressalär von mehr als 3,5 Millionen Dollar (rund 2,6 Millionen Euro).

Stanley-Cup-Gewinn als großer Traum
Damit wäre Vanek, abgesehen von Sponsorengeldern, wohl der bestbezahlte Sportler Österreichs. "Geld spielt aber für mich nicht so eine große Rolle", betonte Vanek. "Mein großer Traum ist es, den Stanley Cup zu gewinnen. Nur dafür spiele ich Eishockey." In der vergangenen Saison waren die Sabres dem NHL-Titel schon sehr nahe gekommen, mussten sich im Conference-Finale aber den Ottawa Senators mit 1:4 geschlagen geben.

Neben dem Österreicher laufen auch die Verträge der Topstars Chris Drury und Daniel Briere aus. Auf beide hat Buffalo keine Option. "Es wird sehr schwierig, alle zwei zu halten", weiß Vanek.

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten