19.06.2007 08:54 |

Zoll staunte

Gartenzwerge schmuggelten Schlangen

Der Zoll in Australien hat ein paar Gartenzwerge beim Schlangen- und Eidechsenschmuggeln erwischt. Die Tiere waren im Inneren der bei Gartenliebhabern geschätzten Keramikfiguren versteckt. Die Figuren waren als Geschenk in einem Paket aus Großbritannien nach Australien geschickt worden.

Schlangen und Eidechsen dürfen in Australien - wenn überhaupt - nur nach rigoroser Quarantäne eingeführt werden.

Tiere wurden eingeschläftert
"Wir mussten sie einschläfern, weil sie eine Gefahr für unsere eigene Fauna darstellen", sagte Zollsprecher Richard Janeczko. "Darüber hinaus halten wir uns an internationale Abmachungen, die den Schmuggel von exotischen oder vom Aussterben bedrohten Arten verbieten. Die Wohnungen der Adressaten wurden inzwischen durchsucht. Zudem werden Anklagen vorbereitet.

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol