27.05.2007 11:32 |

Ausgerutscht

Mödlinger stürzt 15 Meter in Gletscherspalte

Bei einem Sturz in eine 15 Meter tiefe Gletscherspalte hat sich am Samstag ein 60-jähriger Techniker aus Mödling in Fusch an der Glocknerstraße einen Unterschenkelbruch zugezogen. Der Niederösterreicher war beim Übergang vom westlichen zum östlichen Bärenkopfkees mit seinen Tourenskiern ausgerutscht und in der Folge in die Spalte gestürzt.

Auf einer Schneebrücke blieb er dann liegen, wie die Polizei in einer entsprechenden Aussendung mitteilte. Ein Bergkamerad verständigte mit dem Handy die Rettung.

Die Besatzung des Rettungshubschraubers "Alpin Heli 6" konnte den Verletzten schließlich mit einem Spaltenbergegerät bergen. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde er in das Krankenhaus Zell am See geflogen.

Symbolbild

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol