24.04.2007 12:50 |

Stau-Warnung

Staus drohen zum langen Wochenende

Mit Staus und Verzögerungen müssen Autofahrer ab Freitag auf Österreichs Straßen rechnen. Das verlängerte Wochenende lässt nämlich nicht nur viele zu Ausflügen und Kurzurlauben aufbrechen, auch Aufmärsche und Großveranstaltungen wie der Vienna City Marathon werden rund um den Feiertag am 1. Mai den Verkehr beeinträchtigen, warnte der ÖAMTC am Dienstag.

Bereits Freitagnachmittag werde die "Flucht" aus den Ballungszentren einsetzen, so die Autofahrerorganisation. Durch Pendler, Ausflügler und Kurzurlauber seien Staus auf den wichtigsten Ausfallstraßen zu befürchten. In Wien könnten sich Fahrten auf der Südosttangente (A23) und dem Gürtel als Geduldsprobe für Lenker herausstellen.

In Graz, Linz und Salzburg werden Verkehrsteilnehmer ebenfalls ein gutes Nervenkostüm benötigen. Auf den Grazer Stadtausfahrten Richtung Süden, der Mühlkreisautobahn (A7) und der Rohrbacher Straße (B127) in Oberösterreich sowie der Staatsbrücke in Salzburg muss mit Verzögerungen gerechnet werden.

Störungen durch Ausflugsverkehr ist auch auf den Zufahrten zu Naherholungsgebieten am Neusiedler See oder in der Wachau zu erwarten, so der ÖAMTC. Thermenbesuche in Ungarn und Slowenien könnten an den Grenzübergängen Sopron, Heiligenkreuz und Spielfeld für Wartezeiten sorgen.

Neben der "Flucht" in Erholungsgebiete stellen Großveranstaltungen eine weitere Herausforderung dar. Am Sonntag müssen Autofahrer wegen des Vienna City Marathons mit "Straßensperren ohne Ende" rechnen, warnt der ARBÖ. Der Feiertag am 1. Mai steht wiederum ganz im Zeichen von Aufmärschen, die wird Ringstraße gesperrt. Das Praterfest und das Fußball-Cupfinalspiel Austria Wien gegen Mattersburg werden zusätzlich für starkes Verkehrsaufkommen sorgen.

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol