25.02.2007 17:09 |

Amok-Pilotin

15-jährige Schülerin rast mit Auto Polizei davon

Eine Tiroler Schülerin hat Innsbruck am Samstagabend hinter dem Steuer eines Autos unsicher gemacht. Die 15-Jährige fuhr gerade gegen eine Einbahn, als ihr die Polizei entgegenkam. Sie setzte ihr Fahrzeug zurück, stieß gegen ein Verkehrszeichen, beschleunigte das Auto und fuhr weiter, bis sie gegen ein parkendes Auto krachte. Ein vorbeigehender Fußgänger konnte sich gerade noch durch einen Sprung retten.

Die 15-Jährige aus dem Bezirk Innsbruck-Land wurde von der Polizei gegen 21.30 Uhr auf ihrer "Tour" angetroffen. Obwohl die Stange des Verkehrsschildes durch den Crash leicht verbogen wurde, hielt das Mädchen nicht an, sondern stieg aufs Gas und fuhr stadteinwärts. An einer Kreuzung verlor die Schülerin dann endgültig die Herrschaft über das Fahrzeug und prallte gegen den abgestellten Wagen.

Durch die Wucht des Anpralls wurde das parkende Auto um 90 Grad gedreht und gegen einen Maschendrahtzaun geschoben. Beinahe wäre es dabei auch noch zu dem Zusammenprall mit einem Fußgänger gekommen.

Foto: Andi Schiel

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol