25.02.2007 12:50 |

"Anständig leben"

Grazerin mit 109 Jahren älteste Österreicherin

Ab und zu ein Glaserl Bier und "anständig leben" haben der Grazerin Hermina Dunz offenbar gut getan: Die rüstige Seniorin feierte am Samstag ihren 109. Geburtstag und ist somit die älteste Österreicherin überhaupt, teilte die Stadt Graz mit. "Weniger dem anderen Geschlecht nachhängen, ist mit ein Grund für mein so hohes Alter", so Dunz.

Außerdem kommen Medikamente für die Seniorin nur im Notfall in Frage: "Das ist ja alles Gift", meinte Dunz - oft zum Leidwesen ihrer Betreuer im städtischen Seniorenzentrum in der Theodor-Körner-Straße. Dorthin ist sie übrigens erst im "zarten" Alter von 101 Jahren gezogen, zuvor versorgte sie sich selbstständig in ihrer Wohnung in der Bergmanngasse.

Zum 109. Geburtstag überreichten der Grazer Bürgermeister Nagl und sein Stellvertreter Ferk der Jubilarin einen Blumenstrauß und einen Gold-Dukaten. Mit dem Team des Seniorenzentrums war die Jubilarin anlässlich des "Rekord-Geburtstages" in einem "feinen Lokal gut schmausen" - wobei Mehlspeisen zu den Vorlieben Dunz zählen, wie sie bereits im Vorjahr verriet: "Die ess' ich viel lieber als Fleisch." Zu ihrer Lieblingstagesbeschäftigung zählen übrigens "Sempern und Schikanieren": Ab einem gewissen Alter "darf man das ein bisschen", so Dunz damals.

Die älteste Österreicherin wurde am 24. Februar 1898 - im Todesjahr von Kaiserin Elisabeth - als ältestes von insgesamt sechs Geschwistern in Zagreb geboren. Beruflich arbeitete sie viele Jahre als Kindermädchen in Ungarn, Italien und der ehemaligen Tschechoslowakei, ehe sie die Kindergartenschule besuchte und nach Leibnitz und dann nach Graz zog. Selbst konnte Dunz keine Kinder bekommen. Im Jahr 1965 verlor sie nach 22 Jahren glücklicher Ehe ihren Mann - ihr Herz hat sie getreu ihrem Motto seither nicht wieder verschenkt.

Foto: EPA/Foto Fischer

Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol