14.12.2017 11:18 |

54.600 € verprasst

Neffe räumte Haus und Wohnung seines Onkels aus

Familie und Verwandtschaft kann man sich nicht aussuchen - was jedoch ein 51-Jähriger mit dem Hab und Gut seines Onkels veranstaltete, während dieser zweimal im Krankenhaus weilte, schlägt dem Fass den Boden aus. Gemeinsam mit einem Bekannten räumte der Verdächtige die Wohnung des 73-Jährigen in Linz sowie dessen Wochenendhaus aus und ließ Schmuck, Gold und Geld mitgehen. Der Gesamtschaden beträgt rund 54.600 Euro.

Die dreisten Diebe gingen bei beiden Malen ähnlich vor. Bevor der Pensionist ins Spital kam, nahm das Duo unbemerkt dessen Schlüssel an sich und konnte so ungestört in die Räumlichkeiten eindringen. Dort packten die beiden Gold- und Silberschmuck, Goldmünzen, Goldbarren sowie Kristalle ein - insgesamt 842 Gegenstände, die sie dann weiterverkauften.

Geld in Bordellen verprasst
Außerdem stahl der Neffe dem Pensionisten noch dessen Bankomatkarte und überwies sich auf sein Konto 9000 Euro. Vom Onkel geliehene 12.000 Euro gab er ebenfalls nicht zurück. Das gesamte Geld habe er laut Polizei in Bordellen verprasst, die gestohlenen Gegenstände teilte er sich mit seinem mutmaßlichen Komplizen.

Das Duo konnte nun ausgeforscht werden. Der 51-Jährige ist geständig, sein Bekannter bestreitet alles. Die Männer werden auf freiem Fuß bei der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen