Lovestory im Büro

Goldene Regeln für die Liebe unter Arbeitskollegen

Wirtschaft
11.10.2010 17:11
Bei so viel Zeit, wie man sie täglich im Büro verbringt, ist es kaum ein Wunder, dass auch die eine oder andere Beziehung am Arbeitsplatz ihren Anfang nimmt. Aber wie geht man mit der Liebe unter Kollegen um? Hat eine Beziehung im Büro überhaupt eine Überlebenschance? Ein paar goldene Regeln können dabei helfen, das Liebesglück trotz beruflicher Zusammenarbeit perfekt zu machen.

Man sieht sich täglich, arbeitet eng zusammen, trifft sich gelegentlich auch privat – und plötzlich sind sie da: die berühmten Schmetterlinge im Bauch. Nur was jetzt? Gerade in der direkten Zusammenarbeit können Beziehungen im Büro problematisch werden. Von hierarchischen Beziehungen zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern ganz zu schweigen. Neid und Missgunst, Verdächtigungen über falsche Bevorzugung oder Streitereien können den Arbeitsalltag überschatten. Mal ganz abgesehen davon, dass dich eine Beziehung sogar den Job kosten kann, da es in manchen Firmen sehr strikte Regeln gibt, was Liebschaften unter Mitarbeitern angeht.

Goldene Regeln für die Liebe im Büro
Wenn das Herz stärker ist als alle Bedenken, dann können dennoch einige Tipps dabei helfen, der Liebe im Job eine Chance zu geben. Schließlich kann die private Beziehung sich auch positiv auf die Zusammenarbeit auswirken. Frisch Verliebte sind motivierter und meist auch produktiver. Manche japanische Firmen haben daher sogar unternehmensinterne Heiratsagenturen, die dem Liebesglück der Mitarbeiter ein bisschen auf die Sprünge helfen sollen. Eine Erfolgschance hat die Liebe im Büro aber nur, wenn man bestimmte Regeln beachtet.

1. Privates und Berufliches trennen
Auch wenn es schwer fällt: Im Büro ist der oder die Liebste ein Kollege wie jeder andere. Gespräche über Privates sollten tabu sein. Besonders bei privaten Unstimmigkeiten sollte man im Büro professionelles Verhalten zeigen. Denn auch wenn ihr euch privat über nicht zugeschraubte Zahnpastatuben fetzt, darf das keinesfalls in eurer beruflichen Zusammenarbeit weiter ausgetragen werden. Sonst wird das Arbeitsklima im Büro vergiftet - und das kann im schlimmsten Fall sogar die Kündigung bedeuten. 

2. Keine Beziehung mit der ganzen Belegschaft führen
Kollegen sollten aus eurer Beziehung gänzlich herausgehalten werden. Daher sollten Kollegen z.B. niemals als Überbringer von Liebesbotschaften oder anderen privaten Nachrichten „missbraucht“ werden. Auch Turteln im Büro, wenn die lieben Kollegen alles mithören müssen, sollte besser vermieden werden. Ganz tabu sind auch offen vor der Kollegenschaft ausgetragene Streitereien.

3. Keine Liebesschwüre über Firmen-E-Mail
Gerade bei Firmen-E-Mail-Adressen kannst du dir nie sicher sein, ob sie nicht auch von dritter Stelle gelesen werden. Meist wird in der IT-Abteilung der Mailverkehr mitverfolgt, und da kann es zu unangenehmen Konsequenzen kommen, wenn auf diese Weise eine geheime Büro-Liebe auffliegt. Auch kann es dir leicht passieren, dass du eine falsche Adresse auswählst und deine heißen Liebesbezeugungen dann vom ganzen Büro gelesen werden. 

4. Keine Zärtlichkeiten am Arbeitsplatz
Keine flüchtigen Begrüßungs- oder Abschiedsküsse, keine Streicheleinheiten und schon gar keine schnelle Nummer in der Parkgarage oder im Kopierraum. Erstens kannst du nie wissen, ob ihr nicht doch überrascht werdet. Und zweitens lauern oft versteckte Kameras, die unbarmherzig alles aufzeichnen und so euer Geheimnis leicht aufdecken können.

5. Offenheit gegenüber Kollegen
Sobald klar ist, dass eure Beziehung Zukunft haben soll, ist Offenheit gegenüber den Kollegen und auch den Vorgesetzten angesagt. So beugt ihr Spekulationen und Gerede vor. Auch ergibt sich dadurch oft die Gelegenheit, um eine Versetzung in eine andere Abteilung anzusuchen. So könnt ihr eure direkte Zusammenarbeit beenden, und es lebt sich gleich um einiges unbeschwerter. Auch eine Trennung, wenn die große Liebe vorbei sein sollte, lässt sich wesentlich besser verkraften, wenn man in getrennten Abteilungen arbeitet. 

Speziell in hierarchischen Verhältnissen solltest du so schnell wie möglich auf eine Versetzung drängen. Denn dein Schatz ist sonst dein Vorgesetzter und muss einerseits dein gleichberechtigter Partner, andererseits dein dich führender Chef sein. Das funktioniert nur in den seltensten Fällen. Mit der Versetzung in eine andere Abteilung lassen sich unangenehme Konsequenzen gut vermeiden. Hilft alles nichts, dann sollte jedoch einer der Partner daran denken, sich einen neuen Job zu suchen - schließlich riskiert ihr sonst langfristig sowohl eure Karriere als auch euer Liebesglück.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele