Fr, 19. April 2019
03.12.2017 19:55

Weirather gewinnt

Schmidhofer rast in Lake Louise aufs Podest

Nicole Schmidhofer hat es im Weltcup-Super-G von Lake Louise als Dritte auf das Podest geschafft. Die aktuelle Weltmeisterin musste sich zum Abschluss der alpinen Ski-Überseerennen nur um 0,27 Sekunden der Liechtensteinerin Tina Weirather geschlagen geben, die sich 0,11 vor der Schweizerin Lara Gut durchsetzte. Mikaela Shiffrin (USA) baute als Fünfte ihren Vorsprung im Gesamtweltcup weiter aus.

Für die 28-jährige Weirather war es der achte Weltcuperfolg, der sechste im Super-G. In den Speed-Rennen von Lake Louise war sie zuvor seit 2011 bereits siebenmal auf dem Podest gelandet, Sieg hatte aber noch keiner herausgeschaut. "Für mich hat heute nur der Sieg gezählt, ich war schon siebenmal auf dem Podest. Es war alles oder nichts", sagte Weirather im ORF-TV-Interview. 

Am Limit
Ihre Fahrt sei ziemlich am Limit gewesen. "Es war an ein paar Stellen eisig und unruhig, an anderen eher weich. Man hat immer bereit sein müssen. Das Gefühl war nicht immer top, aber ich habe es laufen lassen." Für Gut war es der erste Podestplatz im fünften Rennen nach ihrem Comeback nach Kreuzbandriss. 

Schmidhofer kam zum dritten Mal in ihrer Karriere auf ein Weltcup-Podest. Zuvor war sie im Jänner 2013 Zweite im Super-G von Cortina d'Ampezzo und Dritte ein Jahr später ebendort in der Abfahrt gewesen. "Ich brauche scheinbar ein bisschen Einhornstaub im Ziel", sagte die 28-Jährige, die dieses Mal ihr Maskottchen mitgebracht hatte. Nach den Abfahrten mit den Rängen 22 und 18 sei das Balsam auf der Seele. "Ich freu mich voll. Das ist fast so schön, wie wenn ich gewonnen hätte. Endlich darf ich wieder auf das Stockerl steigen." 

Hütter Achte
Zweitbeste Österreicherin wurde Cornelia Hütter als Achte (0,94), auf Rang vier und die Französin Tessa Worley fehlten allerdings nur 0,11 Sekunden. "Zu Platz vier war es knapp. Vierte ist besser als Achte, aber ich muss gut zufrieden sein. Es war ein wunderschönes Wochenende", sagte die Steirerin, die mit der Abfahrt am Freitag gleich ihr erstes Weltcup-Rennen nach ihrem am 4. Jänner in Saalbach erlittenen Kreuzbandriss gewonnen hat. Samstag war sie Abfahrtsvierte. 

Tamara Tippler kam mit Startnummer 43 noch auf den elften Platz (1,34). Stephanie Venier (1,38) durfte nach Rang zwölf am Sonntag einmal durchatmen, in den Abfahrten hatte es für die Vizeweltmeisterin mit den Plätzen 15 und 25 nicht so gut geklappt. 

Anna Veith und Lindsey Vonn schieden am Sonntag aus. "Ich dachte, es geht sich aus, aber es hat mich runtergedrückt. Schade, aber ich darf mich nicht unterkriegen lassen, ich muss weitermachen", meinte die nach einer Knieoperation zurückgekehrte Salzburgerin Veith." Sie bilanziere aber gut und fühle sich bereit für die Saison. Für Vonn lief es auf ihrem Lieblingshang überhaupt nicht nach Wunsch. Nach einem Sturz in der ersten Abfahrt und Rang zwölf mit angezogener Handbremse in der zweiten, kam sie im Super-G ebenfalls nicht ins Ziel. 

Ganz anders lief es für Shiffrin, sie bilanzierte mit Sieg und Platz drei in den Abfahrten und fünf im Super-G. Die Slalom-Dominatorin zählt von nun an auch im Speed-Bereich zu den Mitfavoritinnen. Als Führende im Gesamtweltcup reist die Pokalverteidigerin mit 174 Punkten Vorsprung auf die Deutsche Rebensburg zu den Europa-Rennen. Hütter ist als beste Österreicherin Fünfte.

Das Ergebnis:
1. Tina Weirather (LIE) 1:18,52
2. Lara Gut (SUI) 1:18,63 +0,11
3. Nicole Schmidhofer (AUT) 1:18,79 +0,27
4. Tessa Worley (FRA) 1:19,35 +0,83
5. Mikaela Shiffrin (USA) 1:19,36 +0,84
6. Johanna Schnarf (ITA) 1:19,40 +0,88
7. Jasmine Flury (SUI) 1:19,44 +0,92
8. Cornelia Hütter (AUT) 1:19,46 +0,94
9. Sofia Goggia (ITA) 1:19,52 +1,00
10. Corinne Suter (SUI) 1:19,77 +1,25
11. Tamara Tippler (AUT) 1:19,86 +1,34
12. Stephanie Venier (AUT) 1:19,90 +1,38

13. Viktoria Rebensburg (GER) 1:19,96 +1,44
14. Michelle Gisin (SUI) 1:20,05 +1,53
15. Ragnhild Mowinckel (NOR) 1:20,11 +1,59
16. Nadia Fanchini (ITA) 1:20,21 +1,69
. Joana Hählen (SUI) 1:20,21 +1,69
18. Laura Gauche (FRA) 1:20,37 +1,85
19. Priska Nufer (SUI) 1:20,43 +1,91
20. Ramona Siebenhofer (AUT) 1:20,45 +1,93
21. Jennifer Piot (FRA) 1:20,55 +2,03
22. Nicol Delago (ITA) 1:20,56 +2,04
23. Michaela Wenig (GER) 1:20,67 +2,15
24. Ricarda Haaser (AUT) 1:20,68 +2,16
25. Breezy Johnson (USA) 1:20,75 +2,23
26. Valerie Grenier (CAN) 1:20,78 +2,26
27. Christina Ager (AUT) 1:20,80 +2,28
28. Tiffany Gauthier (FRA) 1:20,92 +2,40
29. Alice McKennis (USA) 1:20,94 +2,42
. Marusa Ferk (SLO) 1:20,94 +2,42

Weiter:
33. Christine Scheyer (AUT) 1:21,08 +2,56

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
17.04.
18.04.
19.04.
20.04.
21.04.
22.04.
23.04.
24.04.
25.04.
UEFA Champions League
FC Porto
1:4
FC Liverpool
Manchester City
4:3
Tottenham Hotspur
Italien - Serie A
Lazio Rom
2:0
Udinese Calcio
Frankreich - Ligue 1
FC Nantes
3:2
Paris Saint-Germain
Österreich - Regionalliga Ost
SC Neusiedl
3:0
SK Rapid Wien II
Österreich - Regionalliga Mitte
ATSV Stadl-Paura
5:1
VST Völkermarkt
Österreich - Regionalliga West
FC Kitzbühel
2:2
FC Anif
UEFA Europa League
SSC Neapel
0:1
Arsenal FC
FC Valencia
2:0
FC Villarreal
Eintracht Frankfurt
2:0
Benfica Lissabon
FC Chelsea
4:3
SK Slavia Prag
Österreich - Bundesliga
SCR Altach
17.00
SK Rapid Wien
Admira Wacker
17.00
TSV Hartberg
SV Mattersburg
17.00
Wacker Innsbruck
Österreich - 2. Liga
SC Wiener Neustadt
14.30
SK Austria Klagenfurt
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
14.00
Admira Wacker II
SV Leobendorf
16.30
FC Marchfeld Donauauen
Österreich - Regionalliga Mitte
WSC Hertha
16.00
SC Weiz
RZ Pellets WAC (A)
16.00
UVB Vöcklamarkt
Österreich - Regionalliga West
FC Pinzgau Saalfelden
14.00
VfB Hohenems
SV Wals-Grünau
14.00
FC Dornbirn 1913
FC Langenegg
16.00
SC Schwaz
Deutschland - Bundesliga
Bayern München
15.30
Werder Bremen
Bayer Leverkusen
15.30
1. FC Nürnberg
FC Augsburg
15.30
VfB Stuttgart
1. FSV Mainz 05
15.30
Fortuna Düsseldorf
Borussia M'gladbach
18.30
RB Leipzig
FC Schalke 04
20.30
1899 Hoffenheim
England - Premier League
Manchester City
13.30
Tottenham Hotspur
West Ham United
16.00
Leicester City
Wolverhampton Wanderers
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Huddersfield Town
16.00
FC Watford
AFC Bournemouth
16.00
FC Fulham
Newcastle United
18.30
Southampton FC
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
13.00
FC Girona
SD Eibar
16.15
Atletico Madrid
Rayo Vallecano
18.30
SD Huesca
FC Barcelona
20.45
Real Sociedad
Italien - Serie A
Parma Calcio 1913 S.r.l.
12.30
AC Mailand
Lazio Rom
15.00
AC Chievo Verona
Cagliari Calcio
15.00
Frosinone Calcio
FC Bologna
15.00
Sampdoria Genua
Udinese Calcio
15.00
US Sassuolo
FC Empoli
15.00
Spal 2013
FC Genua
15.00
FC Turin
Juventus Turin
18.00
ACF Fiorentina
Inter Mailand
20.30
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
EA Guingamp
17.00
Olympique Marseille
OGC Nice
20.00
SM Caen
Olympique Nimes
20.00
FC Girondins Bordeaux
Racing Straßburg
20.00
HSC Montpellier
Türkei - Süper Lig
Trabzonspor
15.00
Malatya Bld Spor
Akhisar Bld Spor
15.00
Antalyaspor
Galatasaray
18.00
Kayserispor
Goztepe
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
Rio Ave FC
FC Moreirense
16.30
GD Chaves
CD Feirense
19.00
Sporting Braga
FC Porto
21.30
CD Santa Clara
Niederlande - Eredivisie
FC Emmen
18.30
FC Utrecht
FC Groningen
18.30
Ajax Amsterdam
Vitesse Arnhem
19.45
PEC Zwolle
Feyenoord Rotterdam
20.45
AZ Alkmar
VVV Venlo
20.45
De Graafschap
Belgien - First Division A
Union Saint-Gilloise
18.00
SV Zulte Waregem
KVC Westerlo
20.00
KV Oostende
Cercle Brügge
20.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.30
St. Truidense VV
Russland - Premier League
FC Ufa
10.30
FC Arsenal Tula
FC Orenburg
13.00
FK Rostow
FC Dinamo Moskau
15.30
FC Krylia Sovetov Samara
FC Lokomotiv Moskau
18.00
ZSKA Moskau
FC Krasnodar
20.00
FC Zenit St Petersburg

Newsletter