Sa, 18. August 2018

Deutsche Bundesliga

26.11.2017 20:24

0:2 gegen Hertha, Köln findet nicht in die Spur

Das 0:2 in der Hauptstadt war schon die elfte Saisonniederlage, damit steht die Stöger-Elf weiterhin auf dem letzten Tabellenrang. Der Hamburger SV meldete sich zurück, und gewann 3:0 zu Hause gegen Hoffenheim.

Der 1. FC Köln kommt in der deutschen Fußball-Bundesliga weiter nicht aus der Krise. Am Sonntag verlor das Team von Trainer Peter Stöger vor Heimpublikum 0:2 gegen Hertha BSC und bezog damit die elfte Niederlage in der Saison. Der Bosnier Vedad Ibisevic traf zweimal für die Berliner, ÖFB-Legionär Valentino Lazaro kam für die Hauptstädter ab der 84. Minute zu einem Kurzeinsatz.

Negativ-Rekord
Zwei Punkte und vier Tore nach 13 Spielen bedeuten Negativ-Rekorde in der 54-jährigen Bundesliga-Geschichte. Der Rückstand auf den rettenden 15. Platz beträgt schon elf Punkte, der Relegationsplatz ist neun Zähler entfernt. Angesichts von haufenweise Verletzten bot der Wiener Stöger mit dem 16-jährigen Yann Aurel Bisseck sogar den zweitjüngsten Spieler der Bundesliga-Historie auf.

Jünger als der Kölner Abwehrspieler, der am Mittwoch seinen 17. Geburtstag feiert, war beim Debüt nur der Dortmunder Nuri Sahin (16 Jahre und 335 Tage). "Ich habe ihm erst kurz vor 16 Uhr Bescheid gegeben, damit er nicht zu viel darüber nachdenken muss", sagte Stöger vor dem Anpfiff im Sky-Interview. Bisseck spielte rechts in der Verteidigung.

Mit Nikolas Nartey feierte zudem ein 17-Jähriger sein Bundesliga-Debüt bei den Rheinländern, die couragiert begannen, jedoch wie aus dem Nichts in Rückstand gerieten: Torhüter Timo Horn, bisher beständigster Kölner gewesen, ließ einen harmlosen Kopfball von Davie Selke aus den Fingern rutschen, Ibisevic nahm das Geschenk in der 16. Minute eiskalt an.

Videoschiedsrichter aberkennt Kölner Elfmeter
Ein Elfmeter hätte dem FC zum Ausgleich verhelfen können, Hertha-Verteidiger Karim Rekik prallte der Ball bei einem Schuss von Sehrou Guirassy an die Hand (49.). Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus gab den Strafstoß in ihrem dritten Bundesliga-Spiel aber nicht, nachdem sie erst Video-Assistent Guido Winkmann befragt und sich die Szene dann selbst noch einmal in der Review Area angesehen hatte.

Keine Zweifel gab es nach dem Foul von Kölns Kapitän Matthias Lehmann an Selke. Ibisevic (64.) ließ Horn beim Elfmeter keine Chance.

Hoffenheim chancenlos
Drei Tage nach dem Aus in der Europa League hat die TSG Hoffenheim auch in der deutschen Fußball-Bundesliga einen Rückschlag hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann verlor am Sonntag beim Hamburger SV mit 0:3. Während Stefan Posch und Florian Grillitsch bei den Gästen durchspielten, kam Robert Zulj nicht zum Einsatz.

1.000. Eigentor der Bundesliga-Geschichte
Die Treffer für die Hamburger erzielten Kevin Akpoguma (6.) mit dem 1.000. Eigentor der Bundesliga-Geschichte, Filip Kostic (76.) und Gideon Jung (88.). Der abstiegsgefährdete HSV behauptete mit dem dritten Saison-Heimsieg und nun 13 Zählern zumindest Tabellenplatz 15. Hoffenheim, das zuletzt in sieben Runden nur einen Sieg holte, liegt mit 20 Punkten auf Platz sieben.

Die Ergebnisse der 13. Runde:
Freitag
Hannover 96 - VfB Stuttgart 1:1
Samstag
Borussia Dortmund - Schalke 04 4:4
RB Leipzig - Werder Bremen 2:0
SC Freiburg - FSV Mainz 05 2:1
Eintracht Frankfurt - Bayer Leverkusen 0:1
FC Augsburg - VfL Wolfsburg 2:1
Borussia Mönchengladbach - Bayern München 2:1
Sonntag
Hamburger SV - 1899 Hoffenheim 3:0
1. FC Köln - Hertha BSC Berlin 0:2

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Eklat in EL-Quali
Becherwurf in Graz: UEFA vertagt Entscheidung
Fußball National
Runde der letzten 32
Champions League: Hammerlos für St. Pöltens Damen
Fußball National
Abschied nach Saison
Alonso: Darum kehrt er der Formel 1 den Rücken
Video Sport
„Darf sich ausruhen“
Lionel Messi lässt Argentiniens Testspiele aus
Fußball International
Nach Lieferproblemen
2. WM-Stern: Neues Frankreich-Trikot endlich da!
Video Fußball
Brücken-Drama
I: Innenminister fordert Absage von Serie-A-Start
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.