So, 15. Juli 2018

Neue Kabinenregeln

18.10.2017 19:50

Handy-Verbot & Putzpflicht: So streng ist Heynckes

Jupp Heynckes räumt beim FC Bayern auf! Der Triple-Trainer von 2013 soll dem deutschen Rekordmeister wieder zu alter Stärke verhelfen. Dafür hat der 72-Jährige genaue Regeln.

Jupp Heynckes will bei Bayern wieder für Disziplin sorgen. Diese sei unter Ex-Trainer Carlo Ancelotti verloren gegangen. Wie "Sport Bild" berichtet, hat der neue Coach genaue Regeln festgelegt. "Die Spieler müssen sich wieder an meine Disziplin gewöhnen", betonte Heynckes und erinnerte in seiner Ansprache an die Triple-Saison 2013.

Training vorverlegt
Pünktlichkeit ist dem 72-jährigen Deutschen sehr wichtig. Das Training startet nun um eine Stunde früher als in den Zeiten von Carlo Ancelotti. Zudem gilt ein striktes Handy-Verbot. Im Leistungstrakt und beim Essen ist das Smartphone tabu. Nur in der Kabine dürfen die Spieler ihr Handy benutzen, sofern die Trainingsvorbereitung nicht gestört wird.

Auch Sauberkeit wird bei Heynckes groß geschrieben. David Alaba und Co. müssen zukünftig die Kabine selber putzen und für Ordnungsorgen. Auch verlangt der Triple-Trainer, dass sich die Spieler höflich verhalten. Egal, ob Putzfrau, Platzwart oder Mitarbeiter der Geschäftsstelle: Alle sollen gegrüßt und freundlich behandelt werden.

Keine Gruppenbildung
Außerdem will Heynckes der Gruppenbildung innerhalb der Mannschaft entgegensteuern. Niemand darf sich abgrenzen. Und auch in Sachen Ernährung hat der Trainer einen Plan. Das gemeinsame Essen nach dem Training ist Pflicht. Sanktionen bei Nichteinhaltung soll es keine geben. "Das läuft auf Vertrauensbasis", betont Heynckes.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.