Mi, 17. Oktober 2018

"Egoistische Göre"

05.10.2017 06:00

Julia Roberts kann ihr früheres Ich nicht leiden

"Ich war eine egoistische Göre." In rund drei Wochen wird die attraktive Hollywood-Darstellerin Julia Roberts 50 Jahre alt. Grund genug für die junggebliebene Schauspielerin, ihr Leben zu reflektieren.

Im Gespräch mit "Harper's Bazaar" machte die brünette Schönheit nun deutlich, dass sie für die vorangeschrittenen Jahre dankbar ist. So kritisiert sie ihr jüngeres Ich und stellt fest: "Ich selbst war meine höchste Priorität, eine egoistische kleine Göre, die herumlief und versuchte, Filme zu machen."

"Durch Danny fand ich meine eigene Person"
Erst ihr Ehemann, der Kameramann Danny Moder, habe ihr dazu verholfen, sich charakterlich zu verändern: "Durch Danny fand ich meine eigene Person. Wenn ich darüber nachdenke, was mein Leben zu meinem Leben macht, was mir Sinn gibt und in mir strahlt, dann ist er es."

In 15 gemeinsamen Ehejahren haben die beiden bereits in Filmen wie "The Mexican" oder "The Normal Heart" zusammengearbeitet. Dies sei zwar angenehm gewesen, aber auch "Terror, weil die Person, die ich am meisten beeindrucken will, mir ganz genau zuschaut."

Erfolg von "Pretty Woman" erst spät realisiert
Rund 27 Jahre nach dem Erscheinen ihrer Erfolgskomödie "Pretty Woman" gab die Amerikanerin erst kürzlich gegenüber dem "Evening Standard Online" zu, dass sie den Erfolg des Filmes erst spät realisiert habe: "Es ist nicht der schlechteste Film, der mich 25 sonderbare Jahre verfolgt hat. Ich glaube, es dauert Jahre, um zu realisieren, wie weit der Film sich in die beliebte Popkultur eingeschlichen hat. Es dauerte solange, weil es die häufigsten Wörter sind, die ich von den meisten Leuten zu hören bekomme. Es ist nett, es ist zumindest ein netter Titel, ihr wisst, es könnte schlimmer sein."

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach 0:2 in Dänemark
Teamchef Foda: „Wir hatten keine Zielstrebigkeit“
Fußball International
2:6 gegen Zürich Lions
Vienna Capitals in Champions Hockey League out!
Eishockey
Klare Niederlage
Das war nichts! Österreich in Dänemark chancenlos
Fußball International
1:2 beim Weltmeister
Deutschland verliert auch in Paris! Jogi, was nun?
Fußball International
Neymar & Co. siegen
Später Erfolg! Brasilien ringt Argentinien nieder
Fußball International
Spiele manipuliert?
Betrugs-Skandal in Belgien: U-Haft verlängert!
Fußball International
Gruppenplatz 2 fixiert
ÖFB-U21 wahrt EM-Chance mit irrem 3:2 gegen Russen
Fußball International
Neuer Strafenkatalog
Bundesliga setzt gegen „böse Fans“ auf Punktabzüge
Fußball National
Brisanter #brennpunkt
Innenminister Kickl im Talk mit Katia Wagner
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.