Mo, 18. Juni 2018

"Monty" schuldig?

25.09.2017 07:59

Brite tot: Meterlanger Python unter Mordverdacht

Ist "Monty" schuldig? Ein mysteriöser Todesfall beschäftigt derzeit die britischen Medien. Der Schlangenhändler Dan Brandon aus Hampshire wurde Mitte August tot in seiner Wohnung gefunden - neben ihm sein Python, der aus dem Terrarium entwischt war. Jetzt prüft die Polizei, ob dem 31-jährigen Briten seine Liebe zu den exotischen Tieren zum Verhängnis geworden ist.

Die britische "Sun" berichtet von "schwerwiegenden Verletzungen", die am 25. August zum Tod von Dan Brandon geführt haben sollen. Als die Leiche des 31-jährigen Schlangenhändlers gefunden wurde, soll sich der Python, den die Zeitung als Schlange mit dem Namen "Monty" identifiziert haben will, frei in dessen Schlafzimmer aufgehalten haben.

"Es wird gerade untersucht, ob die Schlange wirklich beteiligt war", so eine Quelle der britischen Zeitung. "Der Tod ist aktuell auf dem Untersuchungsstand zwischen natürlichen Ursachen und einem unnatürlichen Tod. Aber die Ermittler warten gerade auf die kompletten Ergebnisse der toxikologischen Untersuchung und der Obduktion. Je nach Ergebnissen wird eine Untersuchung eingeleitet."

Doch kann ein Python tatsächlich einen Menschen töten? Die Würgeschlangen sind als tödlich bekannt, in Indonesien wurde heuer bereits ein Erntehelfer von einer der riesigen Schlangen verschlungen. In Kanada starben 2013 zwei Buben, nachdem ein Python aus einem Tiergeschäft verschwunden war. Ein Freund des britischen Schlangenfans ist sich jedoch sicher, dass Python "Monty" mit dem Tod seines Herrchens nichts zu tun hatte.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.