Di, 19. Juni 2018

Foto in Schulbuch

23.09.2017 14:04

Was macht Meister Yoda neben Saudi-König Faisal?

Die Schüler und Schülerinnen des saudi-arabischen Königreichs dürften nicht schlecht geschaut haben, als sie ihre Geschichtsbücher aufschlugen und neben König Faisal auch "Star Wars"-Kultfigur Meister Yoda erblickten. Ein Druckfehler, der im Bildungsministerium des konservativen Königreichs wohl für einigen Wirbel gesorgt haben dürfte ...

1945 unterzeichnete der saudische König Faisal die Charta der Vereinten Nationen. Ein historischer Moment, über den auch die Schüler des Königreichs lernen sollten. Doch statt des Originalbildes wurde die Fotomontage des Künstlers Abdullah Al-Shehri, der Ikonen der Popkultur in historische Aufnahmen hineinsetzt, abgedruckt.

Wie die "New York Times" berichtete, handelte es sich dabei keinesfalls um einen Scherz, sondern um eine tatsächliche Panne. Am Donnerstag entschuldigte sich der saudi-arabische Bildungsminister Ahmed al-Eissa auf Twitter für den "unbeabsichtigten Fehler".

Künstler hat keine Erklärung
Auch Künstler Al-Shehri kann sich nicht erklären, wie die Montage in das ansonsten eher trockene Kapitel über den Aufbau und die Geschichte der UNO gelangt ist. "Ich habe sie entworfen, aber ich habe sie nicht ins Buch gesetzt", sagte er. Das Bildungministerium hat mittlerweile neue Bücher drucken lassen. Aber diesmal mit dem Originalfoto.

Michaela Braune
Michaela Braune

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.