20.09.2017 15:50 |

Nächste Untersuchung

Transferverstöße: FIFA ermittelt gegen Chelsea

Der Weltverband FIFA hat gegen den englischen Meister Chelsea eine Untersuchung wegen möglicher Verstöße gegen die Regeln bei der Verpflichtung minderjähriger Spieler aus dem Ausland eingeleitet. Laut Reuters sieht sich Chelsea zum dritten Mal in acht Jahren mit einer solchen Untersuchung konfrontiert. Dem englischen Spitzenklub droht sogar eine Transfersperre.

Generell hat der Weltverband internationalen Transfers von Spielern, die jünger als 18 Jahre alt sind, einen Riegel vorgeschoben.

Erlaubt sind Wechsel in ein anderes Land nur, wenn die Eltern nicht wegen des Fußballs in das betroffene Land emigriert sind oder sowohl der Spieler als auch der Klub nicht weiter als 50 Kilometer von einer Staatsgrenze entfernt sind. In der EU bzw. dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) beträgt das Mindestalter 16 Jahre.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten