Fr, 17. August 2018

USA: "Keine Gefahr"

26.08.2017 10:31

Nordkorea provoziert mit weiterem Raketentest

Trotz aller Warnungen seitens der USA und Südkoreas hat Nordkorea am Samstag drei Kurzstreckenraketen getestet. Wie die südkoreanische Nachrichtenagentur berichtet, seien die Geschosse in der östlichen Provinz Gangwon abgefeuert worden. Sie seien anschließend mehr als 250 Kilometer in nordöstliche Richtung geflogen und im Japanischen Meer abgestürzt. Die Raketen hätten keinerlei Gefahr für das nordamerikanische Festland und die Pazifikinsel Guam dargestellt, teilten die USA mit.

Die Flugphase der ersten und der dritten Rakete sei gescheitert, die zweite Rakete sei "fast sofort" nach dem Start explodiert, erklärte ein Sprecher der US-Armee. Derzeit würden weitere Informationen zu dem Test ausgewertet.

Drohungen gegen US-Pazifikinsel Guam
Nordkorea hatte trotz mehrerer Verbote im Juli zwei Interkontinentalraketen getestet, die nach Angaben der Regierung Ziele auf dem US-Festland erreichen können. Daraufhin verschärfte sich der Ton zwischen Washington und Pjöngjang deutlich. Machthaber Kim Jong Un drohte sogar mit einem Angriff auf Guam. Auf der von 160.000 Menschen bewohnten Pazifikinsel befindet sich ein strategisch wichtiger Stützpunkt des US-Militärs.

Bau weiterer Raketen angeordnet
Wenig später gab es aber wieder gemäßigtere Töne aus Pjöngjang: Nach Begutachtung der Angriffspläne wolle er die Handlungen Washingtons noch beobachten, ließ Kim mitteilen. Am Bau weiterer Raketenantriebe und -sprengköpfe will Nordkorea aber weiter festhalten.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.