Fr, 17. August 2018

Watzke kontert

17.08.2017 13:31

Barca an Dembele "nah dran"? BVB weiß von nichts

Ein Manager des FC Barcelona hatte am Mittwochabend schon posaunt, an Ousmane Dembele "nah dran" zu sein. Dortmund-Boss Hans-Joachim Watzke dementierte am Donnerstag heftig. Die beiden Streitparteien sind im Kampf um das Objekt der Begirde, Sturm-Juwel Dembele, offenbar völlig unterschiedlichen Wahrnehmungen ausgesetzt.

"Wir wissen zwar noch nicht, wann der Wechsel stattfindet, aber wir sprechen nur mehr über die Konditionen. Wir sind nah dran." Mit diesen Worten war Barca-Manager Pep Segaur am späten Mittwochabend nach der 0:2-Pleite gegen Real im Supercup vorgeprescht.

"Keinen Millimeter näher"
Borussia Dortmund lässt sich davon keineswegs beeindrucken. Der Klub wähnt sich weiterhin am längeren Ast. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bestritt Aussagen über eine bevorstehende Einigung mit dem FC Barcelona über den Verkauf von Dembele energisch bestritten. "Barcelona ist dem Wunsch, Dembeles Transfer zu realisieren, bisher keinen Millimeter näher gekommen", sagte Watzke am Donnerstag dem "kicker".

Das Theater um den französischen Youngster zieht sich inzwischen in die Länge. Das 20-jährige Ausnahmetalent will den Wechsel offenbar erzwingen und streikt daher seit geraumer Zeit - kein Training, kein Spiel mehr für Dortmund. Der BVB beharrt aber offenbar auf die Ablösesumme von 150 Millionen Euro. Bisher hatte es stets geheißen, Barca sei "nur" bereit, 90 Millionen plus Bonuszahlungen zu blechen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Eklat in EL-Quali
Becherwurf in Graz: UEFA vertagt Entscheidung
Fußball National
Runde der letzten 32
Champions League: Hammerlos für St. Pöltens Damen
Fußball National
Abschied nach Saison
Alonso: Darum kehrt er der Formel 1 den Rücken
Video Sport
„Darf sich ausruhen“
Lionel Messi lässt Argentiniens Testspiele aus
Fußball International
Nach Lieferproblemen
2. WM-Stern: Neues Frankreich-Trikot endlich da!
Video Fußball
Brücken-Drama
I: Innenminister fordert Absage von Serie-A-Start
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.