So, 23. September 2018

Linzer "Krone"-Fest:

10.08.2017 15:14

Liebe, Lust und Leidenschaft

Nicht nur mit seinem neuen Song "Don´t Give Up" kommt Leo Aberer zum Linzer "Krone"-Fest (18. +19. August), sondern er hat auch seine Herzdame im Schlepptau. Dagegen wartet in der Stadtliebe DJ-Area der heißeste Act in puncto Optik und auf der AK-Kulturbühne viele Gags.

Würde es eine Wahl zum heißesten Act für das Linzer "Krone"-Fest (18. + 19. August) geben, in puncto Optik wäre sie nicht zu schlagen: Die Rede ist von DJane Joana Plankl! "Seit meiner Kindheit dreht sich bei mir fast alles um Musik", lächelt die  28-Jährige.


"Bunny" in der Stadtliebe
Und Plankl schmeißt sich nicht nur auf ihrer Facebook-Seite in heiße Posen, sondern ließ 2015  für das Männermagazin "Playboy" alle Hüllen fallen. Beim Linzer "Krone"-Fest wird das Grazerin "Bunny" in der Stadtliebe DJ-Area in die Augen stechen. Wo aber auch ihre Kollegen Oliver David, Rene Rodrigezz oder Wild Culture mit ihrem Sound richtig Lust zum Feiern machen.


Lacher und Gags
Dagegen sorgt Gerold Rudle beim größten Openair des Landes auf der AK-Kulturbühne  (Sparkassen-Arkadenhof) mit viel Leidenschaft für Lacher. Und wer ihn kennt, der weiß, dass vor seinen Gags so gut wie niemand sicher ist.


Leo mit  neuem Song
Und Leo Aberer tritt sogar mit seiner Liebe Angelika Doss am Hautplatz auf. Der Sänger und die "Miss" sind seit sechs Monaten unzertrennlich. "Am Valentinstag hat es gefunkt", so Aberer, der passend zum Fest morgen, Samstag, seine ganz neue Single "Don’t Give Up" rausbringt. Natürlich gibt es  das Duo wie alle 70 Acts auf 12 Bühnen - darunter CRO und Rainhard Fendrich - bei freiem Eintritt. Das komplette Programm aufwww.kronefest.at

Andi Schwantner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.