04.08.2017 11:34 |

"Dunkle Barbie"

Deutsches Busenwunder lässt sich schwarz spritzen

"Mein Hintern hat noch keine Implantate, das muss sich ändern ... Am Ende möchte ich eine sexy Mischung aus Pamela Anderson, einer dunklen Barbie und Jessica Rabbit sein" - seit Wochen sorgt die 29-jährige Deutsche Martina Adam, die sich im Internet Martina Big nennt, international für Schlagzeilen. Grund: Adam lässt sich gerade in Kalifornien durch eine Melanin-Spritzenbehandlung die Haut schwarz verdunkeln.

Die Ex-Stewardess, die für fast 30 Schönheits-OPs bislang 60.000 Euro hingelegt hat, ist bisher von dem Ergebnis der umstrittenen Therapie, die in den USA derzeit lediglich getestet wird, begeistert: "Ich fühle mich wundervoll und bin sehr happy."

Um noch authentischer zu sein, hat sie sich Haar-Extensions mit "lockigem Afro-Haar" machen lassen. Doch das ist noch nicht das Ende.

Frau mit Europas größtem Busen
"Mein Hintern hat noch keine Implantate, das muss sich ändern. Und meine Nase muss angepasst werden. Sie soll ein bisschen afrikanischer aussehen", sagt sie. "Am Ende möchte ich eine sexy Mischung aus Pamela Anderson, einer dunklen Barbie und Jessica Rabbit sein."

Bei einem Abstecher nach Malibu verriet die Frau mit Europas größtem Busen (Größe 70 S, jede Brust wiegt 6,125 Kilogramm), dass es ihr großer Traum wäre, einmal bei "Baywatch" mitzuspielen: "Ich weiß, die meisten Baywatch-Frauen haben bleiche Haut und sind blond, so wie ich vor einem Jahr, als ich schon mal hier war. Aber ich glaube, auch als schwarzes Baywatch-Girl mache ich eine gute Figur."

Auch ihr Mann Michael lässt sich übrigens die Bräunungsspritzen geben. "Wir haben uns zuvor sorgfältig informiert", schwört er. "Den Beschreibungen nach ist es nicht so gefährlich."

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Oktober 2020
Wetter Symbol