Fr, 20. Juli 2018

Neuer Zürich-Goalie

21.07.2017 08:51

Lindner erzählt Schweizern von seiner Liebe

Zwischen den Pfosten seines neuen Klubs Grasshoppers Zürich muss er sich erst bei beweisen - bei den Schweizer Medien steht ÖFB-Goalie Heinz Lindner aber schon hoch im Kurs. Nicht zuletzt wegen seiner Model-Freundin, über die er mit dem Schweizer "Blick" ausführlich plauderte.

Sie hört auf den klingenden Namen Barbora ­Uhrova, ist ein tschechisches Model, weiß sich auf Instagram gekonnt in Szene zu setzen - und hat vor etwas mehr als einem Jahr Heinz Lindners Herz erobert. Und zwar in einem Hotel in Stegersbach, wie Lindner jetzt dem "Blick" ausführlich schildert: Linder weilte dort mit der Nationalmannschaft, Barbora mit ihren Eltern. "Und in der Lobby beim Warten auf den Transfer war dann der erste Augenkontakt. Da hat's, ich glaube von beiden Seiten, Klick gemacht", so der österreichische Teamgoalie.

Neue Ära als 1er-Goalie
Abwarten, ob seine Herzdame ihm auch auf dem Platz Flügel verleiht. So richtig gefordert ist Lindner nämlich am Samstag. Dann geht's für die Grasshoppers Zürich zum Saisonauftakt in der Schweizer Super League daheim im Derby gegen den FC Zürich. Für Lindner soll bei den Grasshoppers eine neue Ära beginnen. Bei seinem Vorgänger-Klub Eintracht Frankfurt war er über die Rolle des Reservisten nicht hinausgekommen. Jetzt will er sich wieder als echter 1er-Goalie beweisen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.