Mo, 10. Dezember 2018

Täter geflüchtet

20.07.2017 14:11

Bande sprengt Bankomat: Großer Knall, wenig Beute

In der Stadt Salzburg ist in der Nacht auf Donnerstag ein Bankomat gesprengt worden. Die Beute der bisher unbekannten Täter ist minimal, nur eine von mehreren Geldkassetten wurde durch die Wucht der Explosion geöffnet. Es wurden ein paar Zehn-Euro-Scheine herausgezogen, wie Polizeisprecher Thomas Meßner erzählte. Bisher gebe es noch keine Hinweise auf die Täter.

Der Geldautomat der Oberbank in der Münchner Bundesstraße im Stadtteil Liefering war in der Nacht auf Donnerstag gegen 3.30 Uhr explodiert. Der automatische Sicherheitsalarm rief die Polizei auf den Plan, die Ermittler kamen aber zu spät: Sie fanden nur noch die Trümmer des Bankomaten verteilt auf dem Parkplatz vor der Bank.

Die Ermittler haben es möglicherweise mit derselben Bande zu tun, die am vergangenen Wochenende einen Bankomaten in einem Einkaufszentrum in Villach gesprengt hatte. Doch während die Täter beim ersten Coup 50.000 Euro einsteckten, erbeuteten sie diesmal nur ein paar Euro.

Überwachungskamera bei Sprengung zerstört
In Villach hatten die Sprenger Gas in den Bankomaten geleitet. Ob in Salzburg Gas oder Sprengstoff verwendet wurde, ist noch unklar. Vor der Oberbank gibt es mehrere Kameras, jenes Gerät, das die wichtigsten Bilder geliefert hätte, wurde bei der Sprengung aber zerstört. Die Fahndung nach den Tätern läuft.

Eine weitere Bande riss ebenso in der Nacht auf Donnerstag in einem Supermarkt in Lambichl im Bezirk Klagenfurt-Land einen Bankomaten aus der Verankerung. Es gelang aber nicht, ihn aufzuzwängen.

Manuela Kappes, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
3:1 nach Verlängerung
River Plate gewinnt Krimi um Copa Libertadores!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Mönchengladbach weiter erster Dortmund-Verfolger!
Fußball International
Hier das Video
Zittersieg! Bale rettet Real gegen Schlusslicht
Fußball International
Für 28 Millionen Euro
Özil droht „Abschiebung“ von Arsenal zu Inter!
Fußball International
Deutsche Frauen-Liga
Prohaska, Georgieva & Billa überzeugen mit Toren!
Fußball International
In Schottland-Liga
Rapids EL-Gegner Rangers neuer Tabellenzweiter
Fußball International
Krawall in Mattersburg
Fan-Wut! Austria-Anhang geht auf Spieler los
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.