Do, 19. Juli 2018

Im Auto ertappt

10.07.2017 06:02

Sex-Unhold in Kärnten: Arzt als Täter überführt!

Wochenlang hat in Kärnten ein Sex-Unhold sein Unwesen getrieben, Frauen und auch kleine Mädchen erschreckt - als sich die Polizei auf die Lauer legte, konnte sie den Täter quasi in flagranti und mit heruntergelassenen Hosen schnappen. Es handelt sich pikanterweise um einen angesehenen Chirurgen!

"Mama, was macht der Mann da im Auto?" Schon längere Zeit häuften sich Meldungen besorgter Mütter aus einer Wohnsiedlung über einen Exhibitionisten, der ungeniert in der Öffentlichkeit und sogar vor Kindern und Jugendlichen in seinem Wagen onanierte. "Aus diesem Grund haben sich die Kollegen der Polizeiinspektion und des Kriminalreferates in Zivil auf die Lauer gelegt. Schon am zweiten Tag konnten sie den Täter in flagranti schnappen!", freut sich Polizeisprecher Rainer Dionisio über den raschen Fahndungserfolg.

Handlungen, um Druck abzubauen
Als die Beamten dann die Identität des Mannes überprüften, staunten sie nicht schlecht: Es handelt sich um einen Kärntner Arzt! Der Top-Chirurg soll sofort gestanden und sogar erklärt haben, was ihn zu den Wahnsinnshandlungen getrieben hätte: Er brauche den Kick, bei sexuellen Aktivitäten beobachtet zu werden. So habe er den Druck seiner schwierigen beruflichen Tätigkeit abbauen können.

Mehrere Anzeigen
Die Polizei hat Strafanzeige wegen sexueller Belästigung und öffentlicher geschlechtlicher Handlungen erstattet. An der Justiz liegt es nun, zu beurteilen, ob der Mann nicht auch eine Therapie bräuchte und wie sich sein Verhalten mit seiner Arbeit vereinbaren lässt.

Kerstin Wassermann, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.