So, 24. Juni 2018

Neo-Austrianer

05.07.2017 07:49

Monschein: "Ich lebe meinen Traum!"

Christoph Monschein: In 18 Monaten von Ebreichsdorf zur Austria. Im "Krone"-Interview spricht der Goalgetter über seine Ziele mit den Veilchen.

"Krone":Christoph, bist du erleichtert, dass das Transfertheater ein gutes Ende gefunden hat?
Christoph Monschein: Ja, das kann man so sagen. Ich hab natürlich alles mitbekommen, wollte eine schnellstmögliche Lösung, um für die Austria spielen zu können. Die Situation hat schon genervt, aber ich hatte mit Josef Michorl einen super Berater an meiner Seite. Er hat mir alles abgenommen, damit ich mich voll aufs Fußballspielen konzentrieren konnte.

Wie verläuft die Eingewöhnungsphase?
Da ich gleich mit dem Trainingslager in Kärnten gestartet bin, ist die Eingewöhnung eigentlich rucki zucki gegangen. Alle sind extrem offen und nett. Und auch Trainer Thorsten Fink macht es mir als Neuem leicht - das Teamgefüge ist wirklich sensationell. Und mit Toren in den Testspielen kann und will ich meinen neuen Kollegen gleich zeigen, dass ich ihnen weiterhelfen kann.

Vor eineinhalb Jahren noch bei Ebreichsdorf, jetzt bei einer der absoluten Topadressen Österreichs. Unglaublich, solche Geschichten schreibt wirklich nur der Fußball.
Ich kann es oft selbst nicht glauben, was da passiert. So viele Menschen träumen davon, das tun zu dürfen. Es ist ein echtes Privileg. Man kann sagen, dass ich meinen Traum lebe!

Was ist für die Austria in dieser Saison möglich?
In der Europa League wollen wir natürlich in die Gruppenphase. In der Liga sind die Salzburger so wie jede Saison der logische Favorit. Aber letztes Jahr haben die Austria, Altach und Sturm gezeigt, dass man sie ärgern kann. Um sie zu biegen, braucht man aber Konstanz über die komplette Saison. Unser Ziel sind die Top Zwei und damit die Quali zur Champions League.

Alex Hofstetter, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.