03.07.2017 09:06 |

Geldstrafe

Inter Mailand bestraft Perisic für seinen Ausflug

Qualifiziert hatte sich der kroatische Teamspieler mit seinem Parter dank einer Wildcard für das Beachvolleyball-Masters. Trotz des frühen Ausscheidens blickt Perisic zufrieden auf sein erstes Profi-Turnier zurück. "Das war immer mein Traum", so der 28-Jährige.

Wie die "Bild" berichtet passte seinem aktuellem Verein, Inter Mailand, der Ausflug in den Beachvolleyball-Sport so gar nicht. Der italienische Traditionsverein verhängte deshalb eine Geldstrafe von mehreren zehntausend Euro gegen den Kroaten.

Ausscheiden rettet Vorbereitung
Unter den Profi-Spielern gab es für den Teamspieler, der mit Kroatien letztes Jahr an der EM in Frankreich teilgenommen hatte, nichts zu holen. Zwei Niederlagen bedeuteten das schnelle Aus. Seine Strafe wäre vermutlich noch höher ausgefallen, wenn Perisic in Porec das Finale erreicht hätte. Dann nämlich, hätte er den Trainingsauftakt bei Inter Mailand verpasst.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten