So, 21. Oktober 2018

FIFA ermittelt

21.06.2017 09:35

Pogba-Transfer: Disziplinarverfahren gegen Juve

Die FIFA hat wegen angeblicher Unregelmäßigkeiten beim Transfer von Paul Pogba von Juventus Turin zu Manchester United ein Disziplinarverfahren gegen den italienischen Serienmeister eröffnet.

"Football Leaks" hatte berichtet, dass Spielerberater Mino Raiola beim Wechsel im vergangenen Sommer über 40 Millionen Euro verdient hat.

Der französische Teamspieler Pogba war um die internationale Rekordsumme von insgesamt 105 Millionen Euro von Juventus zu Manchester gewechselt. Raiola soll dabei sowohl für Juventus, als auch für Manchester und den Spieler als Agent aufgetreten sein. Gegen Englands Topklub wird laut Auskunft eines FIFA-Sprechers nicht ermittelt.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.