Mo, 20. August 2018

"Krone" in Barcelona

12.06.2017 07:34

Salzburgs Oscar sagt leise Adios

Oscar Garcias Abgang aus Salzburg dürfte beschlossene Sache sein. Der "Krone" erklärte der Bullen-Trainer bereits beim Urlaubsbesuch in Barcelona, warum seine erfolgreiche Amtszeit in Salzburg bald enden wird.

Unteres Ende der berühmten "Las Ramblas" in Barcelona: Die rechte Hand des Christopher-Kolumbus-Monuments zeigt nach Westen. Diese Richtung wird auch Óscar García Junyent einschlagen. Sein Abschied aus der Mozartstadt ist so gut wie sicher.

"Es ist nicht leicht, von Salzburg aus direkt in eine Topliga zu kommen", sagt Oscar zu seinen Wechselabsichten. Dorthin, zu Spielen in ausverkauften Arenen in fußballverrückten Ländern, zieht es den Johan-Cruyff-Schüler. Dessen Management neben Stars wie Barcas Busquets nur noch einen Coach betreut: Pep Guardiola. Sagt schon einiges über die Ansprüche.

Ab zu St.-Etienne
Wird Ihnen Salzburg nach eineinhalb Jahren zu klein, Señor Oscar? "Nein! Den Königsklassen-Einzug zu schaffen ist immer reizvoll. Man weiß aber nicht, was diesen Sommer in Salzburg passiert!" Damit ist neben Abgängen von Stammspielern wohl auch die sportliche Perspektive als Nummer zwei hinter Leipzig gemeint - ein ständiges Theater. Und die Ungewissheit, wie das für diese Woche erwartete UEFA-Urteil punkto Europacup-Lizenz ausfällt. Mit St-Etienne sind nur noch Kleinigkeiten zu klären. Der Ligue-1-Achte wird Oscar aus dem bis 2018 laufenden Vertrag herauskaufen. Herzensklub FC Barcelona würde der 44-Jährige damit ein Stückchen näherkommen.

Valentin Snobe (aus Barcelona), Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Serie A
Fehlstart für Inter gegen Sassuolo
Fußball International
Wickens im Spital
Horror-Crash überschattet IndyCar-Serie
Motorsport
Deutscher Cup
Trimmel mit Eigentor, Gladbacher Rekordsieg
Fußball International
Zoff wegen Doku
Fehlende Klasse? Guardiola antwortet Mourinho!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Nürnberg holt japanischen Teamspieler Kubo
Fußball International
Premier League
Manchester United blamiert sich bei Underdog
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.